Zahl der Alleinlebenden in Städten wächst

Besonders viele Singles leben in Regensburg und Würzburg. Hier wohnen Alleinlebende vergleichsweise noch günstig. München ist die teuerste Stadt für kleine Wohnungen. Der Immobiliendienstleister Homeday analysierte in einer aktuellen Studie die Mietpreise für Ein- und Zweiraumwohnungen in deutschen Landkreisen und kreisfreien Städten.

adasdasdas
Auch bei kleinen Wohnungen weist München die höchsten Mieten auf.

In Deutschland leben immer mehr Alleinlebende. Besonders viele Singles leben in Regensburg, Würzburg und Flensburg – mehr als jeder zweite Haushalt ist ein Singlehaushalt. Hier wohnen sie vergleichsweise auch noch günstig: Eine Einraumwohnung in Regensburg kostet im Mittel 11,23  Euro pro Quadratmeter kalt und in Würzburg 10,00  Euro pro Quadratmeter. Der Flensburger muss sogar nur 7,80 Euro pro Quadratmeter im Monat zahlen.

Teuerste Ein- und Zweiraumwohnungen im Süden

Der bundesweite Preisvergleich zeigt außerdem: Die teuersten Ein- und Zweiraumwohnungen liegen im Süden von Deutschland: Vor allem Städte und Landkreise aus Bayern sind teure Mietmärkte für Alleinlebende. Dies gilt für Ein- als auch für Zweiraumwohnungen.

Bildschirmfoto 2017-09-21 um 09.06.22

München mit den höchsten Mieten

Vor allem die Münchner zahlen die höchsten Mieten im Monat. 50 Prozent der Haushalte sind Einpersonenhaushalte. Mietinteressenten kämpfen daher mit vielen Weiteren um die beliebten „Kleinstwohnungen“. Das lässt die Preise steigen. Für eine Einraumwohnung verlangen Vermieter hier im Mittel 17,25 Euro kalt für den Quadratmeter. Die Preise stiegen innerhalb eines Jahres um knapp zwölf Prozent. Im Ranking folgen der Landkreis München, Stuttgart, Frankfurt am Main und Freiburg im Breisgau.

„Nachfrage nach kleinen Wohnungen steigt“

„Die Nachfrage nach kleinen Wohnungen steigt immer mehr. Dies wirkt sich auch auf den Immobilienmarkt aus. So liegen die Quadratmeterpreise von Einraumwohnungen teilweise über den Preisen von Wohnungen mit zwei Zimmern“, so Steffen Wicker, Gründer und Geschäftsführer von Homeday. Auch für eine Zweiraumwohnung müssen die Münchner die höchsten Mieten im Monat zahlen: 14,84  Euro pro Quadratmeter. Damit ist eine Wohnung mit nur einem Zimmer 16 Prozent teurer als der Quadratmeterpreis für eine Zweiraumwohnung (kalt, Median). Am wenigsten zahlen Alleinlebende in Sachsen im Vogtlandkreis (4,60 €/m2 kalt, Median) oder in Görlitz (4,64  Euro je Quadtatmeter kalt, Median). (fm)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.