7. Juni 2017, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche mit Wohnumfeld zufrieden

Die Deutschen sind in ihrem Wohnumfeld am zweitglücklichsten nach den Schweden. Dies ist ein Ergebnis der “Happy Quest”, einer Umfrage des Wohnprojektentwicklers Bonava. Die Umfrage untersuchte auch, auf welche Kriterien die Bundesbürger den größten Wert legen.

Haus-familie-gluecklich-glucklich-freude-gluck-glueck-umzug-familie-kind-kinder-mann-frau-shutterstock 516642388 in Deutsche mit Wohnumfeld zufrieden

Hausbesitzer sind laut Bonava am glücklichsten mit ihrer Wohnsituation. Auch Familien mit Kindern sind im Vergleich zufriedener.

Laut Happy-Index, der die Zufriedenheit von Menschen in ihrem Wohnumfeld widerspiegelt und mit anderen Ländern in Nordeuropa vergleicht, liegt Deutschland mit einem Index-Wert von 74 auf Platz zwei hinter den Schweden (79). Gleichauf mit Deutschland liegt Dänemark.

Zum ersten Mal befragte der Wohnprojektentwickler Bonava Menschen in den acht Ländern, in denen er aktiv ist (Schweden, Deutschland, Finnland, Dänemark, Norwegen, St. Petersburg, Estland und Lettland), was sie in ihrem Wohnumfeld glücklich macht. Insgesamt 8.000 Antworten wurden ausgewertet. Die Befragung fand von Dezember 2016 bis Januar 2017 statt.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

Happyindex in Deutsche mit Wohnumfeld zufrieden

Quelle: Bonava 2017; eigene Darstellung

Nach Angaben von Bonava sind in Deutschland Eigentümer eines Hauses mit einem Happy-Index-Wert von 82 die glücklichsten aller Befragten. Mieter eines Einfamilienhauses hätten nur einen Index-Wert von 69. Ebenso mache das Alter und Kinder glücklicher, über 65-Jährige erreichten einen Wert von 81, Befragte mit Kindern 76, Teilnehmer ohne Kinder kommen auf 73 Punkte.

Sicherheit am wichtigsten

Besonders wichtig am Wohnort sei den Deutschen ihre Sicherheit. 80 Prozent der Deutschen fühlen sich laut Bonava zuhause und drumherum wohl, wenn sie sich sicher fühlen. Vor allem Frauen, Familien und Senioren würden großen Wert auf Sicherheit legen.

Nach dem Aspekt der Sicherheit seien den Befragten auch wichtig, dass sie ihr Wohnumfeld per Rad oder zu Fuß erschließen können (70 Prozent der Angaben), dass sie dort ein gesundes Leben führen können (65 Prozent), und dass sie ihr Wohnumfeld gut kennen (65 Prozent). Gemeinschaftsflächen seien 35-49-Jährigen am wichtigsten. Zwei Drittel der Befragten wünschen sich laut Bonava Grünflächen in ihrem Umfeld.

Deutschland hat höchste Mieterquote

Im Vergleich zu anderen Ländern falle zunächst die hohe Mieterquote Deutschlands auf, 60 Prozent aller Deutschen würden zur Miete wohnen, mehr als in allen anderen teilnehmenden Ländern. In Dänemark hätten über zwei Drittel Wohneigentum (67 Prozent), in Schweden, Norwegen und Finnland über 70 Prozent.

Das Bedürfnis nach Sicherheit im Wohnumfeld ist laut Bonava den Menschen in allen Ländern wichtig. Die Spanne reiche von 74 Prozent in Norwegen, über 80 Prozent in Deutschland bis 88 Prozent in St. Petersburg und Schweden.

Praktisch und bequem zu wohnen sei den Russen mit 84 Prozent der Angaben am wichtigsten. In Dänemark und Norwegen sei das 43 Prozent der Befragten wichtig, in Deutschland 58 Prozent. (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

LV 1871 erweitert fondsgebundenes Angebot

Moderne Vorsorgelösungen für die ganze Familie: Pünktlich zur DKM 2019 erweitert die Lebensversicherung von 1871 die Produktpalette der fondsgebundenen Rentenversicherungen. „StartKlar“ und „MeinPlan“ werden mit „MeinPlan Kids“ und der „MeinPlan Basisrente“ zur „MeinPlan“ Produktfamilie. Zudem bietet die LV 1871 ab sofort ein neues Nachhaltigkeitsportfolio für alle fondsbasierten Versicherungen an.

mehr ...

Immobilien

Erstes Hotelprojekt von Novum Hospitality bei Barcelona gesichert

Mit der Unterzeichnung des Franchise- und Mietvertrags mit der InterContinental Hotels Group und dem Hamburger Projektentwickler Europa-Center sichert sich Novum Hospitality das erste Hotelprojekt in Spanien.

mehr ...

Investmentfonds

BlackRock Managed Index Portfolios von WWK IntelliProtect

Die WWK Lebensversicherung bietet bei ihren Fondsrenten mit Garantie in allen Schichten ab sofort auch vier ETF-basierte BlackRock Managed Index Portfolios an.

mehr ...

Berater

Nur wenige Banken erhöhen die Gebühren

Trotz schwächelnder Gewinne setzt im Augenblick nur eine Minderheit der Kreditinstitute in Deutschland auf Gebührenerhöhungen. Bei einer Umfrage unter 120 Geldhäusern gaben 16 Prozent an, in diesem Jahr an der Gebührenschraube zu drehen. Das geht aus einer Untersuchung des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

PIM-Insolvenzverwalter auf Goldsuche

Der vorläufige Insolvenzverwalter der PIM Gold GmbH, Rechtsanwalt Dr. Renald Metoja, hat mit der Auswertung der Buchhaltung des Unternehmens begonnen. Daneben geht er einer eigenen Mitteilung zufolge Hinweisen auf den Verbleib weiterer Vermögenswerte nach.

mehr ...

Recht

Financial Modeling für Start-ups: Erfolg bei Finanzierungsrunden

Zu den kritischen Erfolgstreibern bei Start-ups zählen nicht nur bahnbrechende Ideen und innovative Produkte, sondern auch ein solides umfassendes Konzept – der Business Plan. Er wird regelmäßig in einem Finanzmodell in Excel zusammengefasst und insbesondere bei Finanzierungsrunden von den potenziellen Investoren unter die Lupe genommen. Für ein zielführendes Pitch Deck oder für eine erfolgreiche Finanzierungsrunde sollte das Finanzmodell entsprechend der „goldenen Regeln” des Financial Modeling aufgebaut werden.

mehr ...