15. März 2018, 10:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsch-französisches Immobilien Joint Venture

Die Omega Immobilien Gruppe hat mit dem französischen Immobilienmanagementdienstleister Yxime, ein Unternehmen der Duval Group, ein Joint Venture vereinbart. Ziel der Kooperation ist es, Kunden von Yxime gemeinsam den Markteintritt in den deutschen Immobilienmarkt zu ermöglichen.

OMEGA Herkenrath-Martin OMEGAImmobilienGruppe FotoLutzVoigtla NderFro BusGmbH Compressed-Kopie in Deutsch-französisches Immobilien Joint Venture

Martin Herkenrath, Omega Immobilien: “Yxime ist für uns der geeignete Partner in Frankreich.”

Omega Immobilien soll im Rahmen des Joint Ventures bei der Identifizierung geeigneter Ankaufsobjekte unterstützen sowie das Asset, Property- und Facility Management übernehmen. Yxime verfügt über einen gewachsenen Kundenstamm bestehend aus Immobilieninvestoren, institutionellen Anlegern, Family Offices und Projektentwicklern.

Kooperation fördert Wachstum

“Die Kooperation mit Yxime als Tochterunternehmen der Duval Group ist für uns ein Startschuss, um das künftige Wachstum von Omega Immobilien als integriertem Immobiliendienstleister im Investment-, Asset-, Property- und Facility Management mit internationalen Kooperationen zu fördern. Aufgrund der Historie, des Kundenstamms und 17 Milliarden Euro Assets under Management ist Yxime für uns der geeignete Partner in Frankreich”, erläutert Martin Herkenrath, geschäftsführender Gesellschafter der Omega Immobilien Gruppe, das Joint Venture.

Netzwerk-Gedanke steht im Vordergrund

Ziel der Kooperation ist es, die von den Kunden von Yxime bereits in Deutschland gehaltenen Immobilien von Omega Immobilien professionell managen zu lassen und den Kunden mit Hilfe des Netzwerkes von Omega Immobilien Zugang zu weiteren Investitionen am international stark nachgefragten deutschen Immobilienmarkt zu ermöglichen. Yxime, ein Unternehmen der Duval Group, und Omega Immobilien haben zu diesem Zweck die Yxime GmbH gegründet, Die Gesellschaftsanteile liegen vollständig in der Hand von Yxime und Omega Immobilien.

“Starkes Interesse an deutschen Immobilien”

Thierry Dorison, CEO von Yxime: “Wir sehen bei unseren Kunden ein starkes Interesse an deutschen Immobilien. Unser Ziel ist es, sie auf diesem Wege zu begleiten und sie im Rahmen des Asset-, Property- und Facility Managements in Deutschland mit der gleichen hohen Qualität zu betreuen, wie wir dies in Frankreich seit Jahren erfolgreich praktizieren. Hierfür haben wir mit Omega Immobilien den geeigneten Partner auf Augenhöhe gefunden, der in Deutschland so flächendeckend in den wichtigsten Immobilienmärkten vertreten ist, wie wir in Frankreich. Wir sind davon überzeugt, dass Immobilien nur mit langjähriger Immobilienexpertise, tiefgreifender technischer Objektkenntnis und lokaler Marktkenntnis wertorientiert akquiriert und gemanagt werden können.” (fm)

Foto: Omega Immobilien

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Von wegen sicher: Rentenniveau sinkt auf 43 Prozent

Der Staat pumpt immer mehr Steuerzuschüsse in die gesetzliche Rente. Ohne eine Reform wird Rentennivau bis 2045 auf 43 Prozent sinken. Und der Beitrag auf 23 Prozent steigen. Eine Regierungsantwort gibt Einblick in die Berechnungsgrundlagen der Rentenkommission.

mehr ...

Immobilien

Karlsruhe verwirft Eilantrag gegen Berliner Mietendeckel

Das Bundesverfassungsgericht hat einen Eilantrag von Vermietern gegen den Berliner Mietendeckel als unzulässig verworfen. Der Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung sei verfrüht, entschied die 3. Kammer des Ersten Senats in einem am Freitag veröffentlichten Beschluss (1BvQ 12/20).

mehr ...

Investmentfonds

Finanzberatung: Jetzt die Weichen für die Zukunft richtig stellen

Von der Regulierung über das Niedrigzinsumfeld und dem Kostendruck bis zur Digitalisierung – die Branche der Finanzberatung hat derzeit mit einigem Gegenwind zu kämpfen. Doch wer die Weichen richtig stellt, dem bietet dieser Wandel auch Chancen. Ein Gastbeitrag von Markus Weis, Vanguard

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter begrüßen Reformvorschlag zur Verbraucherinsolvenz

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz legt einen Referentenentwurf zum Entschuldungsrecht bei Verbrauchern vor. Der Berufsverband der Insolvenzverwalter Deutschlands begrüßt die Verkürzung der Restschuldbefreiung von sechs auf drei Jahre nachdrücklich. Anzeichen für die befürchteten negativen Auswirkungen auf die Zahlungsmoral sieht er nicht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bafin-Präsident Hufeld: „Wir betrachten einzelne Risikotreiber genauer“

Felix Hufeld, EZB-Aufsichtsratsmitglied und Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, spricht über die hochrangige Überprüfung des Kernaufsichtsprozesses, die Bedeutung des ICAAP, digitale Entwicklungen und andere Finanzdienstleistungen.

mehr ...

Recht

Wo die Liebe hinfällt: Liebesbeziehungen unter Kollegen

Wer sich am Arbeitsplatz in einen Kollegen verliebt, darf das in Deutschland ganz offiziell tun und es sogar zeigen. Denn für private Liebesbeziehungen – auch wenn sie im Büro ihren Anfang genommen haben – gilt ein garantiertes Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit. Doch auch wenn es so im Grundgesetz steht, kann Liebe unter Kollegen durchaus tückisch sein und zu Problemen führen. Vor allem, wenn es sich ausgeturtelt hat. Ein rechtlichen Leitfaden über goes and no goes einer Büroliebe hat die Arag pünktlich zum Valentinstag zusammengestellt.

mehr ...