Anzeige
Anzeige
29. Mai 2018, 10:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dynamik bei Büromieten hält an – Berlin mit starkem Wachstum

Im 1. Quartal 2018 haben globale Büroflächennachfrage und -umsatz ihre Dynamik beibehalten. Mit zehn Millionen Quadatmetern wurde das höchste Büroumsatzvolumen der ersten drei Monate seit 2008 und ein Plus von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr notiert. Die Leerstandquote liegt auf dem niedrigsten Niveau des aktuellen Zyklus, und der Mietpreiszuwachs war der stärkste in einem Jahr in den vergangenen sieben Quartalen.

Berlin-shutt 137098556 in Dynamik bei Büromieten hält an – Berlin mit starkem Wachstum

Hotspot Berlin: Büromieten steigen rasant.

“Die Weichen für ein weiteres gutes Jahr auf hohem Niveau sind trotz geopolitischer Herausforderungen gestellt”, so Hela Hinrichs, National Director, JLL Emea Research. Einmal mehr ist die aggregierte Leerstandsquote im 1. Quartal 2018 um weitere 20 Basispunkte auf 11,7 Prozent zurückgegangen, dem niedrigsten Stand innerhalb des aktuellen Zyklus. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Quartalen konnten dabei alle drei Regionen einen Rückgang der Leerstände verbuchen, dies trotz vermehrter neuer Fertigstellungen. Vor dem Hintergrund stärker steigender Fertigstellungsvolumina in 2018 dürfte sich die globale Leerstandsquote bis Jahresende wieder über 12 Prozent bewegen.

Hoher Druck auf die verfügbaren Flächen

In Europa sorgt das beachtliche Vermietungsvolumen von 3,1 Millionen Quadratmetern für weiteren Druck auf die verfügbaren Flächen mit einem Rückgang der Leerstandsquote um 30 Basispunkte auf 7,0 Prozent – niedriger lag die Quote nur vor zehn Jahren. “Je nachdem wie die Projektentwicklungen 2018 und 2019 an Fahrt gewinnen, wird sich die europäische Leerstandsquote auf einem ähnlichen Niveau stabilisieren”, betont Hinrichs.
Während mit 14,8 Prozent die US-amerikanische Leerstandquote im 1. Quartal keine spürbare Veränderung aufweist und bis Ende 2018 eher wieder nach oben tendiert, zeigt sich ein deutlicher Rückgang auf 10,9 Prozent im asiatisch-pazifischen Raum.

Stärkster globaler Mietpreiszuwachs

Das globale Mietpreiswachstum für erstklassige Büroflächen in weltweit 30 analysierten Märkten hat weiter zugelegt und verzeichnet im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 3,8 Prozent. Das ist der stärkste Jahreszuwachs in den letzten sieben Quartalen.

Sydney (plus 17,4%) und Singapur (plus 14,5%) weisen nach den ersten drei Monaten die stärksten jährlichen Zuwachsraten auf. Sechs weitere Städte mit einer bemerkenswerten Mietpreis-Performance konzentrieren sich in Kontinentaleuropa. Brüssel (plus 14,5%), Stockholm (plus 12,5%), Berlin (plus 10,7%) und Mailand (plus 10,6%), kommen jeweils auf ein Plus im zweistelligen Bereich, Madrid (plus 8,5%) und Amsterdam (plus 8,1%) notieren bei um die acht Prozent.

Sydney und Singapur mit der stärksten Prognose

“Unsere Prognose für das Gesamtjahr 2018 geht von einem durchschnittlichen Mietpreiswachstum von rund drei Prozent aus, mit der besten Performance in Singapur und Sydney. Als
ebenfalls herausragend dürften sich Toronto, São Paulo, Moskau und Berlin erweisen”, so Hela Hinrichs. (fm)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Dieselchaos & Fahrverbote: Das müssen Sie wissen

Die Deutsche Umwelthilfe klagt aktuell in vier weiteren Städten in Nordrhein-Westfalen, bundesweit sind es nun 34. Was Autofahrer rund um Feinstaubplaketten und Fahrverbote wissen sollten.

mehr ...

Immobilien

Boom: Fast 50.000 Anträge auf Baukindergeld in drei Monaten

Drei Monate nach der Einführung des Baukindergelds haben bereits 47.741 Familien in Deutschland die Leistung beantragt, die sie beim Erwerb von Wohneigentum unterstützen soll.

mehr ...

Investmentfonds

So rüsten Sie Ihr Portfolio für 2019

Die unabhängigen Vermögensverwalter bleiben vorsichtig optimistisch für Börsenjahr 2019. Universal-Investment hat in seiner Umfrage Vermögensverwalter nach ihren Prognosen für unterschiedliche Märkte gefragt sowie der optimalen Streuung des Portfolios auf unterschiedliche Assetklassen und Anlageregionen. Das sind die Ergebnisse:

mehr ...

Berater

Audit only firms – Lösung oder Irrweg?

Ausgehend von den jüngsten Bilanzskandalen in England mehren sich in der Wirtschaftspresse und im Berufsstand die Hinweise, dass eine neue Regulierungsrunde für die Abschlussprüfung bevorstehen könnte.

Gastbeitrag von Professor Dr. W. Edelfried Schneider

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT bringt Private Equity Dachfonds für betuchte Anleger

Die BVT Unternehmensgruppe, München, legt einen weiteren Private Equity Spezialfonds auf. Der alternative Investmentfonds (AIF) richtet sich mit einer Beteiligungshöhe ab 200.000 Euro ausschließlich an semiprofessionelle und professionelle Anleger.

mehr ...

Recht

Langfinger auf dem Weihnachtsmarkt: So schützen Sie sich vor Taschendieben


Alle Jahre wieder – ist die Weihnachtszeit auch die Hochsaison für Taschendiebe. Auf gut besuchten Weihnachtsmärkten und in vollen Innenstädten haben Trickdiebe oft leichtes Spiel. Was Sie tun können, damit nichts passiert, und wie Sie reagieren sollten, wenn Sie bestohlen werden, erklären die Sicherheits-Experten der Arag.

mehr ...