10. Dezember 2018, 14:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hamburg und Umland: So teuer sind Wohnungen und Häuser

In der Metropole Hamburg ist die Nachfrage nach Wohnimmobilien hoch – dies macht sich auch im Umland der Hansestadt bemerkbar. Grossmann & Berger hat das Preisniveau für Bestandsobjekte in der Stadt und im Umland untersucht und prognostiziert, wo das Niveau im kommenden Jahr am stärksten steigen wird.

Hamburg-shutterstock 236235733-Kopie in Hamburg und Umland: So teuer sind Wohnungen und Häuser

Immer mehr Immobilienkäufer suchen Immobilien im Umland der Hansestadt.

Der anhaltende Nachfrageüberhang wird laut Grossmann & Berger auch 2019 die Preisentwicklung von Bestandsimmobilien in Hamburg und den Umlandgemeinden prägen. Insbesondere für Eigentumswohnungen im Umland seien signifikante Preisanstiege zu erwarten.

Dem G&B-Preistrend zufolge wird hier das Preisplus für Standard-Wohnungen in 2019 gegenüber dem Vorjahr 10,3 Prozent betragen und für Standard-Einfamilienhäuser 6,7 Prozent. Ähnlich hohe Preisanstiege gegenüber 2018 seien für Eigentumswohnungen und Häuser im Stadtgebiet mit je 10,3 und 6,5 Prozent zu erwarten.

Preise für Wohnungen und Häuser im Umland am stärksten gestiegen

Die von Grossmann & Berger für 2018 prognostizierten Preise für die Metropolregion Hamburg lagen zum Teil über den Erwartungen.

„Dies trifft insbesondere für Lagen an der Stadtgrenze und im Hamburger Umland zu. Grund dafür ist die anhaltende Nachfrageverschiebung zugunsten der Umlandgemeinden aufgrund des knappen Angebots und hohen Preisniveaus in den beliebten Wohnlagen im Hamburger Stadtgebiet,“ erläutert Lars Seidel, Geschäftsführer von Grossmann & Berger.

„Die Umlandgemeinden gewinnen im Zuge des Ausbaus der Infrastruktur und dem größeren Baulandpotenzial weiter an Attraktivität“, ergänzt Andreas Gnielka, Bereichsleiter Wohn-Immobilien Bestand/Vermietung. Die insgesamt höheren Steigerungsraten der Kaufpreise für Wohnungen und Häuser im Umland zeigen sich in der Betrachtung der G&B-Preistrendentwicklung über den Zeitraum von 2015 bis 2019.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

News-grossmann-10122018-1024x765 in Hamburg und Umland: So teuer sind Wohnungen und Häuser

So fallen diese im Umland mit 39,1 Prozent für Wohnungen und 18,5 Prozent für Häuser deutlich höher aus als im Hamburger Stadtgebiet. Dort liegen die Raten für Wohnungen bei 26,5 Prozent und für Häuser bei 16,7 Prozent. Die höchsten Preissteigerungsraten für Wohnungen und Häuser in 2019 erwartet Grossmann & Berger in den Umlandgemeinden Dassendorf, Geesthacht, Tremsbüttel und Bönnigstedt.

Seite 2: Umland 2019: Preise von bis zu 4.100 Euro pro Quadratmeter

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Next new normal – Wie Corona die Assekuranz nachhaltig verändert

Ziemlich unvorbereitet hat die Corona-Pandemie im März 2020 die Assekuranz getroffen. Seitdem laufen die Geschäfte – in wirtschaftlich unsicheren Zeiten und unter komplett neuen Rahmenbedingungen. Wie gut das den Versicherern gelingt, zeigt eine aktuelle Studie der Versicherungsforen Leipzig.

mehr ...

Immobilien

Reform des Wohnungseigentumsgesetzes: Das sind die Änderungen

Im Herbst 2020 wird voraussichtlich die Reform des Wohnungseignetumsgesetzes (WEG) mit wesentlichen Änderungen in Kraft treten. Dr. Christian Waigel, Waigel Rechtsanwälte, hat die zum Teil erheblichen Änderungen für Eigentümer zusammengefasst.

mehr ...

Investmentfonds

Wirecard: Philippinische Behörden erwarten lange Ermittlungen

Im milliardenschweren Bilanzskandal beim Dax-Konzern Wirecard werden die Ermittlungen auf den Philippinen den Justizbehörden zufolge monatelang dauern. Die zuständige Anti-Geldwäsche-Behörde (AMLC) der Regierung in Manila überprüfe im Zusammenhang mit dem Skandal mittlerweile 50 Menschen und Organisationen, sagte AMLC-Direktor Mel Racela der Deutschen Presse-Agentur. “Wir werden jeden Stein umdrehen.”

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei Girokonto-Gebühren – Vergleichswebseite gestartet

Die erste unabhängige und kostenlose Internetseite zum Vergleich von Girokonten-Kosten ist an den Start gegangen. Der TÜV Saarland erteilte nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dafür dem Vergleichsportal Check24 die Zertifizierung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Private Equity Dachfonds steigert Platzierung bei Institutionellen

Die Private Equity Unternehmen Solutio AG und Pantheon haben ihren zweiten gemeinsamen Dachfonds Solution Premium Private Equity VII mit Zeichnungszusagen von 553 Millionen Euro geschlossen (“Final Closing”). Das seien zehn Prozent mehr als beim Vorgängerfonds.

mehr ...

Recht

Corona-Hilfskredite: Große Herausforderungen

Der Gesetzgeber hat auf die Coronakrise mit vielfältigen Maßnahmen zügig reagiert. Generell zielen die Maßnahmen darauf ab, die Folgen für Privatpersonen und Verbraucher abzufedern. Wie mit Krediten umzugehen ist, die an Unternehmen projektbezogen oder zur laufenden Finanzierung des Geschäftsbetriebs ausgereicht wurden. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Dr. Ferdinand Unzicker

mehr ...