Hamburg und Umland: So teuer sind Wohnungen und Häuser

In der Metropole Hamburg ist die Nachfrage nach Wohnimmobilien hoch – dies macht sich auch im Umland der Hansestadt bemerkbar. Grossmann & Berger hat das Preisniveau für Bestandsobjekte in der Stadt und im Umland untersucht und prognostiziert, wo das Niveau im kommenden Jahr am stärksten steigen wird.

Immer mehr Immobilienkäufer suchen Immobilien im Umland der Hansestadt.

Der anhaltende Nachfrageüberhang wird laut Grossmann & Berger auch 2019 die Preisentwicklung von Bestandsimmobilien in Hamburg und den Umlandgemeinden prägen. Insbesondere für Eigentumswohnungen im Umland seien signifikante Preisanstiege zu erwarten.

Dem G&B-Preistrend zufolge wird hier das Preisplus für Standard-Wohnungen in 2019 gegenüber dem Vorjahr 10,3 Prozent betragen und für Standard-Einfamilienhäuser 6,7 Prozent. Ähnlich hohe Preisanstiege gegenüber 2018 seien für Eigentumswohnungen und Häuser im Stadtgebiet mit je 10,3 und 6,5 Prozent zu erwarten.

Preise für Wohnungen und Häuser im Umland am stärksten gestiegen

Die von Grossmann & Berger für 2018 prognostizierten Preise für die Metropolregion Hamburg lagen zum Teil über den Erwartungen.

„Dies trifft insbesondere für Lagen an der Stadtgrenze und im Hamburger Umland zu. Grund dafür ist die anhaltende Nachfrageverschiebung zugunsten der Umlandgemeinden aufgrund des knappen Angebots und hohen Preisniveaus in den beliebten Wohnlagen im Hamburger Stadtgebiet,“ erläutert Lars Seidel, Geschäftsführer von Grossmann & Berger.

„Die Umlandgemeinden gewinnen im Zuge des Ausbaus der Infrastruktur und dem größeren Baulandpotenzial weiter an Attraktivität“, ergänzt Andreas Gnielka, Bereichsleiter Wohn-Immobilien Bestand/Vermietung. Die insgesamt höheren Steigerungsraten der Kaufpreise für Wohnungen und Häuser im Umland zeigen sich in der Betrachtung der G&B-Preistrendentwicklung über den Zeitraum von 2015 bis 2019.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

So fallen diese im Umland mit 39,1 Prozent für Wohnungen und 18,5 Prozent für Häuser deutlich höher aus als im Hamburger Stadtgebiet. Dort liegen die Raten für Wohnungen bei 26,5 Prozent und für Häuser bei 16,7 Prozent. Die höchsten Preissteigerungsraten für Wohnungen und Häuser in 2019 erwartet Grossmann & Berger in den Umlandgemeinden Dassendorf, Geesthacht, Tremsbüttel und Bönnigstedt.

Seite 2: Umland 2019: Preise von bis zu 4.100 Euro pro Quadratmeter

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.