Patrizia übernimmt IVG-Immobilienfonds-Manager schneller

Die Patrizia Immobilien AG aus Augsburg hat die angekündigte Übernahme der Triuva Kapitalanlagegesellschaft von der IVG bereits vor dem Jahreswechsel und damit drei Monate vor dem gesetzten Zeitrahmen abgeschlossen.

gajshgd
Patrizia ist mit der IVG schnell auch über Details einig geworden.

Patrizia hatte am 12. November 2017 bekanntgegeben, dass sie bis spätestens zum Ende des ersten Quartals 2018 eine Mehrheit an der Triuva Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh erwerben wird.

Nach Erhalt der aufsichtsrechtlichen Genehmigungen und Erfüllung weiterer Kaufvoraussetzungen hat der Abschluss der Transaktion nun schon Ende Dezember 2017 stattgefunden, teilt Patrizia mit. Triuva werde daher bereits zum 1. Januar 2018 Teil der Patrizia werden und gewinnerhöhend für das Gesamtjahr 2018 wirken.

30 Milliarden Euro verwaltetes Immobilienvermögen

Triuva mit Sitz in Frankfurt konzentriert sich auf gewerbliche Immobilien im Büro-, Einzelhandels- und Logistiksektor sowie Infrastruktur. Bei der Ankündigung der Übernahme verwaltete das Unternehmen mit seinen 200 Mitarbeitern ein Immobilienvermögen von rund 9,8 Milliarden Euro. Mit dem Zukauf steige das durch Patrizia verwaltete Immobilienvermögen um rund 50 Prozent auf über 30 Milliarden Euro, teilte die im S-Dax notierte Gesellschaft seinerzeit mit.

Damit rücke das Unternehmen unter die Top-10 der europäischen Immobilien-Investmentmanager auf. Triuva gehört bisher dem Immobilienkonzern IVG und trat früher unter dem Namen IVG Institutional Funds auf. (sl)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.