31. Juli 2018, 06:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Union Investment kauft für Fonds in Four Frankfurt zu

Union Investment beteiligt sich als Investor an einem 100 Meter hohen, projektierten Bürohochhaus mit einer Mietfläche von rund 24.000 Quadratmetern im Bankenviertel von Frankfurt am Main. Der Ankauf erfolgt für den Bestand des Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Deutschland und ist eines von vier Hochhäusern der in Realisierung befindlichen Quartiersentwicklung Four Frankfurt. Die Fertigstellung ist im Laufe des Jahres 2022 vorgesehen. 

FOUR-Frankfurt-Visualisierung-Junghofstra E-Kopie in Union Investment kauft für Fonds in Four Frankfurt zu

Visualisierung des Union-Investment-Objekts im Frankfurter Hochhausquartier

“Die Beteiligung an dieser Projektentwicklung ist unsere größte Immobilientransaktion in Frankfurt seit über zehn Jahren”, sagt Alejandro Obermeyer, Leiter Investment Management DACH der Union Investment Real Estate GmbH. “Wir nutzen eine derzeit seltene Gelegenheit, eine in Realisierung befindliche Premiumimmobilie für unseren Flaggschiff-Fonds mit Fokus auf Gewerbeimmobilien in Deutschland frühzeitig zu erwerben.” Chief Investment Officer Martin J. Brühl ergänzt: “Der Erwerb und die fachliche Begleitung von Projektentwicklungen ist seit vielen Jahren eine besondere Stärke von Union Investment, die uns in der aktuellen Marktphase in Europa und darüber hinaus sehr zugute kommt. Am Bahnhof Grand Central Saint-Lazare in Paris haben wir zuletzt eine Projektentwicklung mit vergleichbarer Dimension und ähnlich langer Bauzeit erworben.”

35 Prozent bereits vermietet

Zum Zeitpunkt der Transaktion ist das Gebäude bereits zu mehr als 35 Prozent vorvermietet. Die Anwaltskanzlei Baker McKenzie wird rund 8.200 Quadratmeter im fertigen Gebäude beziehen. Insgesamt wird sich das Bürohochhaus über 25 Obergeschosse und damit eine Höhe von 100 Metern erstrecken. Zum Gebäude gehören außerdem 105 Pkw-Stellplätze in der gemeinsam genutzten Quartiers-Tiefgarage. Die Büromieter erreichen die Immobilie von der Junghofstraße aus über eine mehrgeschossige repräsentative Eingangshalle mit Glas-, Edelstahl- und Natursteinelementen, die sich in einem fünfgeschossigen Sockelgebäude mit denkmalgeschützter Fassade aus den frühen 1960er Jahren befindet. In diesem Sockelgebäude sind rund 930 Quadratmeter Einzelhandels- und Gastronomiefläche vorgesehen.

Einzigartiges Hochhausquartier

Four Frankfurt ist ein europaweit einzigartiges Hochhausquartier inmitten der Frankfurter Innenstadt. Nach einem Entwurf des Amsterdamer Architekturbüros Unstudio entstehen im Zentrum der Skyline, zwischen Junghofstraße, Große Gallusstraße und Neue Schlesingergasse, vier neue Hochhäuser einschließlich eines verbindenden, mehrgeschossigen Gebäudesockels. In dem innovativen und nachhaltigen Quartier werden bis zu 1.000 Menschen wohnen und ca. 4.000 Beschäftigte arbeiten. Etwa die Hälfte der entstehenden Flächen ist für neuen Büroraum vorgesehen, daneben werden ca. 650 Wohnungen sowie Hotels, Gastronomie, Einzelhandel, Nahversorgung und öffentliche Erlebnisflächen entstehen. Aktuell laufen die Abrissarbeiten auf dem Areal, die Fertigstellung des gesamten Quartiers wird circa vier bis fünf Jahre betragen. Der 100 Meter hohe Büroturm orientiert sich im Norden zum Opernplatz und im Osten zum Goetheplatz. (fm)

Foto: Union Investment

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Allianz Global Corporate & Specialty SE und Allianz Deutschland AG bauen Vorstand um

Rochaden im Allianz Vorstand: Joachim Müller, derzeit CEO der Allianz Versicherungs-AG und der Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG (ABV), wird neuer CEO der Global Corporate & Specialty SE (AGCS). Andreas Kanning, derzeit Vorstandsmitglied der ABV, wird CEO der ABV und Vorstandsmitglied der Allianz Deutschland AG für das Ressort Vertrieb. Klaus-Peter Röhler, CEO der Allianz Deutschland AG, übernimmt zusätzlich den Vorstandsvorsitz der Allianz Versicherungs-AG.

mehr ...

Immobilien

Besitz eines Eigenheims erhöht Dating-Chancen

Wer heute Single ist, muss nicht mehr darauf warten, potenzielle Partnerinnen oder Partner im Freundeskreis oder Sportverein kennenzulernen. Dank Onlinedating geht das auch bequem von der heimischen Couch. Aber welche Attribute finden Beziehungswillige besonders anziehend?

mehr ...

Investmentfonds

Ungemach für Apple Pay?

Ein deutscher Gesetzentwurf könnte das heutige Geschäftsmodell von Apple bei seiner Bezahlplattform Apple Pay torpedieren.

mehr ...

Berater

“Riester ist zu teuer”: Pflichtvorsorge bei der Rente gefordert

Der CDU-Sozialflügel fordert eine vom Staat organisierte Pflichtvorsorge bei der Rente. Beim CDU-Bundesparteitag Ende kommender Woche soll ein entsprechender Antrag eingereicht werden, wie Karl-Josef-Laumann, Chef der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), der “Wirtschaftswoche” sagte. 

mehr ...

Sachwertanlagen

Aquila eröffnet Niederlassung Nummer 14

Das auf alternative Anlagen spezialisierte Investmentunternehmen Aquila Capital eröffnet eine Repräsentanz in Lissabon. Das Unternehmen reagiert damit auf die zunehmende Bedeutung von Portugal als Investmentziel und kündigt weitere Investitionen in  dem Land an.

mehr ...

Recht

Betriebskostenabrechnung: 5 Tipps für Vermieter

Heizung, Wasser, Abwasser, Müllentsorgung, Versicherungen, Gebäudereinigung, Verwaltungskosten, Leerstand und mehr: Was ist umlagefähig, was nicht? Vor dieser Frage stehen Eigentümer von Mietimmobilien spätestens dann, wenn sie die jährliche Betriebskostenabrechnung erstellen und bestimmte Mindestanforderungen beachten müssen. Gerade Vermieter von kleineren Immobilien, die diese selbst verwalten, werden dabei vor einige Herausforderungen gestellt. Der Full-Service Immobiliendienstleister McMakler fasst daher zusammen, was zu einer rechtssicheren und ordnungsgemäßen Betriebskostenabrechnung gehört.

mehr ...