21. Juni 2018, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

USA: Verkäufe bestehender Häuser fallen erneut

In den USA sind die Verkäufe bestehender Häuser im Mai zum zweiten Mal hintereinander zurückgegangen. Der Rückgang fiel allerdings nicht einmal halb so hoch aus wie im Vormonat April.

Family-home-usa-shutt 543702940 in USA: Verkäufe bestehender Häuser fallen erneut

Trotz hoher Nachfrage wurden im Monat Mai weniger bestehende Häuser verkauft als im Vormonat.

Im Vergleich zum Vormonat die Verkäufe bestehender Häuser um 0,4 Prozent gesunken, teilte die Maklervereinigung “National Association of Realtors” (NAR) am Mittwoch in Washington mit.

Analysten hatten dagegen einen Zuwachs um 1,1 Prozent erwartet. Der Rückgang im Vormonat wurde von 2,5 auf 2,7 Prozent korrigiert.

Auf das Jahr hochgerechnet (annualisiert) wurden 5,43 Millionen Häuser verkauft. Erwartet wurden 5,52 Millionen Häuser.

US-Bauwirtschaft: Zahl der Baubeginne gestiegen

Die US-Bauwirtschaft hat sich im Mai durchwachsen entwickelt. Während die Zahl der neu begonnenen Bauten stieg, fielen die Genehmigungen für Neubauten zurück.

Wie aus Zahlen des Handelsministeriums vom Dienstag hervorgeht, stiegen der Baubeginne zum Vormonat um 5,0 Prozent auf annualisiert 1,35 Millionen. Analysten hatten im Mittel einen Zuwachs um 1,9 Prozent erwartet. Der Rückgang im Vormonat wurde von 3,7 auf 3,1 Prozent korrigiert.

Die Baugenehmigungen entwickelten sich dagegen schwächer als erwartet. Gegenüber dem Vormonat fielen sie um 4,6 Prozent. Analysten hatten mit einem Rückgang um 1,0 Prozent gerechnet.

Auf das Jahr hochgerechnet ergibt sich eine Zahl von rund 1,3 Millionen Genehmigungen. Der Rückgang im Vormonat wurde von 1,8 auf 0,9 Prozent korrigiert. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kussmann wird bei HDI Bereichsvorstand für Firmen und Freie Beruf

Christian Kussmann, Leiter des Geschäftsfeldes Gewerbe bei der Gothaer, wechselt zu HDI. Bei der HDI Versicherung AG übernimmt er als Bereichsvorstand das Geschäftsfeld Firmen/Freie Berufe.

mehr ...

Immobilien

Europace Hauspreis Index (EPX) knackt erstmals 180-Punkte-Marke

Mit 1,23 Prozent Zuwachs im Vergleich zum Vormonat knackt der Gesamtindex des Europace Hauspreises erstmals die 180 Punkte-Marke und landet bei 180,70 Punkten. Dies entspricht einer Steigerung zum Vorjahresmonat um 10,66 Prozent.

mehr ...

Investmentfonds

Versorger als Stabilitätsanker

Das Investmenthaus Clearbridge Investments rechnet mit einer gemächlicheren Erholung der Wirtschaft. „Das Mittel der Wahl bleiben daher Versorger und deren berechenbare Zahlungsströme“, sagen Nick Langley, Shane Hurst, Charles Hamieh und Daniel Chu, Portfoliomanager bei Clearbridge.

mehr ...

Berater

Unterschiedliche Philosophien

Die seit Jahren erwartete Konsolidierung der Maklerpool-Branche scheint langsam Fahrt aufzunehmen. Viele Pools aber tun sich mit Zusammenschlüssen und Kooperationen noch schwer.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fidura Fonds trotzen der Corona-Krise

Das Emissionshaus Fidura Capital Consult GmbH zieht für seine Venture Capital Beteiligungen eine durchweg positive Bilanz für das Jahr 2019 und das erste Halbjahr 2020. Demnach befinden sich die beiden Fidura Portfoliounternehmen weiterhin auf Wachstumskurs und zählen sogar zu den Profiteuren der Corona-Krise. 

mehr ...

Recht

Insolvenzen: Das dicke Ende kommt mit Sicherheit

Die durch die Corona-Pandemie verursachten Wachstumseinbrüche im 2.Quartal waren ohne Zweifel dramatisch. Allerdings zeigt sich in den Konjunkturdaten sowie in den nunmehr akribisch verfolgten täglichen und wöchentlichen Echtzeitindikatoren, dass die meisten Länder den Weg aus der Talsohle bereits im Mai wieder eingeschlagen haben. Also alles wieder gut? Ein Kommentar von Stefan Schneider vom Deutsche Bank Research Management.

mehr ...