Anzeige
19. Februar 2018, 07:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Winter: Der richtige Versicherungsschutz für Mieter und Eigentümer

Der Winter ist da und hat Schnee und Eis im Gepäck. Damit die kalte Jahreszeit nicht zum finanziellen Ruin wird, gibt der Bund der Versicherten e.V. (BdV) allen Mietern und Hausbesitzern Tipps für die richtige Absicherung.

Winter: Der richtige Versicherungsschutz für Mieter und Eigentümer

Mietern und Eigentümern steht eine Reihe von Versicherungen zur Auswahl um auch bei Minustemperaturen auf der sicheren Seite zu sein.

Sowohl Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer als auch Mieterinnen und Mieter sollten zumindest eine Privathaftpflichtversicherung haben, falls jemand auf ihrem Grundstück zu Schaden kommt“, erklärt BdV-Pressesprecherin Bianca Boss.

Hauseigentümer, aber oft auch Mieter, seien verpflichtet die Wege vor Haus oder Wohnung frei von Schnee und Eis zu halten. Werde dieser Pflicht nicht nachgekommen, müsse für entstandene Schäden gehaftet werden.

Haftpflichtversicherung ist essentiell

Diese Pflicht besteht für Mieter laut BdV dann, wenn die sogenannten Verkehrssicherungspflichten durch den Vermieter auf sie übertragen worden sind. Eine Privathaftpflichtversicherung sei daher existenziell für Mieter und Eigentümer.

Vermietende Hausbesitzer die nicht selbst im Haus wohnen und die Räum- und Streupflicht nicht auf einen Mieter übertragen haben, sollten zusätzlich eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung abschließen.

“Die Haftpflichtversicherung leistet bei berechtigten Ansprüchen, besitzt aber noch einen weiteren Vorteil: Der Versicherer wehrt unberechtigte Forderungen notfalls vor Gericht ab“, erläutert Boss.

Kürzung der Versicherungsleistung

Den Versicherungsbedingungen der Wohngebäudeversicherung zufolge müssen unter anderem im Winter alle Gebäude und Gebäudeteile beheizt und regelmäßig kontrolliert werden. Alternativ seien wasserführende Anlagen abzusperren und entleert zu halten.

Dies zu beachten sei wichtig, da der Versicherer von seiner Leistungsverpflichtung befreit sei, sollte der Versicherungsnehmer diese Obliegenheit vorsätzlich verletzen.

Bei lediglich grob fahrlässiger Verletzung werde die Leistung in einem, der Schwere der Schuld entsprechenden Maße gekürzt. Darüber hinaus kann der Versicherer den Vertrag laut BdV fristlos kündigen, sollten vorsätzliche oder fahrlässige Obliegenheitsverlezungen vorliegen.

Seite zwei: Gefahr durch Kerzenlicht

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...