11. Juli 2017, 10:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Privathaftpflichtpolicen für Familien: Augen auf bei der Tarifwahl

Die Privathaftpflichtversicherung ist wichtig und zählt zur Basisabsicherung. Das Hamburger Analysehaus Ascore hat 98 Haftpflichtpolicen unter die Lupe genommen und in Hinblick auf ihre Familientauglichkeit durchleuchtet.

Privathaftpflichtpolicen

Bei Schäden in Ferienwohnungen haften weniger als die Hälfte der getesteten Privathaftpflichttarife.

Beim Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung sollte man nicht nur auf den Preis schauen, sondern auch den Versicherungsumfang in seine Entscheidung einbeziehen.

Forderungsausfalldeckung plus Rechtsschutz

Das Hamburger Analysehaus Ascore weist auf folgende Aspekte hin, die bei der Auswahl eines geeigneten Familienschutzes berücksichtigt werden sollten: So sollte sich die Deckungssumme für Sach-, Personen- und Vermögensschäden auf mindestens zehn Millionen Euro belaufen. Bei einer Tarifanalyse hätten 85 von 98 Policen diese Anforderung erfüllt.

Laut Ascore sollte in dem Haftpflichtschutz auch eine Forderungsausfalldeckung enthalten sein. Hierbei sei insbesondere auf einen integrierten Rechtsschutz zu achten.

Zwar böten 91 von 98 Policen eine Forderungsausfalldeckung, aber nur 30 Produkte verfügten über den benötigten Rechtsschutz.

Die meisten Policen haften laut Ascore für Sachschäden an einer Mietwohnung bis zu einer Deckungssumme von zehn Millionen Euro. Schäden in Ferienwohnungen seien allerdings nur in weniger als der Hälfte der Privathaftpflichttarife mit abgedeckt.

Schutz gegen Cyberschäden

Ascore empfiehlt zudem einen Schutz gegen Schäden, die durch elektronischen Datenaustausch und Internetnutzung entstehen können. In immerhin 54 von 98 Policen sei eine Absicherung gegen Cyberschäden enthalten.

Tarife für Familien, die beim Scoring besonders gut abschnitten und sechs Sterne erhielten sind unter anderem der “Premium-Schutz – Familie” der Barmenia, “Haftpflicht-Police Optimal Prestige” der Bayerischen, “allsafe fortuna perfect” von Konzept & Marketing, “Klassik-Garant mit Baustein Exklusiv” des Versicherers VHV, “PHV XXL (HT2011)” der Interrisk und “PHV Einfach Komplett” der Haftpflichtkasse Darmstadt. Hier die Liste aller ausgezeichneten Tarife. (nl)

Foto: Shutterstock


Mehr Beiträge zu dem Thema:

Schutz für Senioren: Als Rentner richtig abgesichert

Versicherungsschutz: Absicherung für Beamte

Ranking: Die besten BU-Tarife für Studenten

4 Kommentare

  1. Ob etwas “drin” ist, ist wichtig. Aber mit welcher Versicherungshöhe ist genauso wichtig. In die 6 Sterne Kategorie hätte ich mir nur die Besten gewünscht.

    Kommentar von Wilfried Strassnig Versicherungsmakler — 15. Juli 2017 @ 11:34

  2. Liebe Leser, schön, dass Sie so aufmerksam sind. Sie haben Recht, beide Versicherer sind mit ihren Tarifen mit sechs Sternen bewertet worden. Um dies etwas klarer herauszustellen, habe ich den Link zu der kompletten Tarifliste hinzugefügt. Meine Intention war lediglich die Nennung einer Auswahl – ich gebe zu, dass dies zu Missverständnissen führen kann. Beste Grüße, Natalie Lennert.

    Kommentar von lennert — 14. Juli 2017 @ 14:07

  3. So ist es Herr Wilke. Interrisk zählt von den Leistungen zu den besten Versicherern, ebenso auch die Haftpflichtkasse Darmstadt. Es ist schon erstaunlich, wie hier durchleuchtet wurde, und welche Bedingungskriterien nicht durchleuchtet wurde MfG Peter Schowtjak

    Kommentar von Peter Schowtjak — 14. Juli 2017 @ 13:59

  4. mich würd mal interessieren, ob die Interrisk ebenfalls “begutachtet” wurde – nach unserer Kenntnis steht diese den genannten Tarife bedingungstechnisch nirgends nach.

    Kommentar von Frank Wilke — 14. Juli 2017 @ 12:32

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Mehrheit der Unternehmen will Homeoffice dauerhaft ausweiten

Knapp über die Hälfte (54 Prozent) der Unternehmen in Deutschland wollen Homeoffice dauerhaft stärker etablieren. Dies zeigt eine Studie des ifo Instituts, die im aktuellen ifo Schnelldienst erscheint. Die Studie basiert unter anderem auf Auswertungen von Daten aus aktuellen ifo-Unternehmensbefragungen und einer Mitgliederbefragung des Netzwerks LinkedIn.

mehr ...

Immobilien

Neues Gerichtsurteil: Steuern sparen mit einem Mehrfamilienhaus

Ein neues Gerichtsurteil bestätigt die aktuelle Rechtsprechung: Bauherren eines Mehrfamilienhaus können eine Wohnung vermieten und von Steuervorteilen profitieren. Das berichten die Experten von Town & Country Haus.

mehr ...

Investmentfonds

„Wir müssen investieren, um gefährlichere Pandemien zu bekämpfen“

Rudi Van den Eynde, Head of Thematic Global Equity und leitender Fondsmanager der Biotechnologie-Strategie bei Candriam, über die Auswirkungen der aktuellen Pandemie auf den Biotechsektor und die zu ziehenden Lehren daraus.

mehr ...

Berater

Datenschutz und Brexit: Was müssen Unternehmen beachten?

Durch ein Abkommen über den Austritt Großbritanniens vom 31. Januar 2020 konnte der “kalte Brexit” zunächst abgewendet werden. Die Parteien einigten sich auf eine Übergangsphase, innerhalb derer man sich über die weiteren Details des Austritts verständigt. Dieser Beitrag greift einen rechtlichen Teilaspekt aus dem Gesamtkonglomerat verschiedener Themenfelder heraus – das Datenschutzrecht. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Jonas Puchelt

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance konzentriert institutionellen Vertrieb in der Schweiz

Die DF Deutsche Finance Capital Markets GmbH mit Sitz in Zürich verantwortet zukünftig das Capital Raising bei institutionellen Investoren. Kernaufgabe ist die Koordination und Durchführung der internationalen Distribution aller institutionellen Investitionsstrategien der Deutsche Finance Group.

mehr ...

Recht

Bauträgergeschäfte von Mehrwertsteuersenkung nicht betroffen

Wer ein neues Eigenheim oder eine Eigentumswohnung von einem Bauträger erwirbt, profitiert nicht von der aktuellen Mehrwertsteuersenkung.

mehr ...