Bauen – Kaufen – Mieten: Wann sich das Eigenheim lohnt

Seit Jahren steigen die Mieten. Auch 2019 sollen sie um drei bis fünf Prozent zulegen. Besonders hart trifft es Neumieter in den deutschen Großstädten, wo die Nachfrage größer als das Angebot ist.  Aufgrund der hohen Mieten fangen vor allem junge Familien an zu rechnen, ob der Kauf einer Immobilie bei dem anhaltend niedrigen Zinssatz nicht günstiger als endlose Mietzahlungen ist.

 

Hausbau und Schlüsselübergabe. Viele Famlien haben den Traum von den eigenen vier Wänden. Doch ist bauen immer günstiger als mieten?

 

„Obwohl die Wohnungspreise in den vergangenen acht Jahren durchschnittlich um 59 Prozent, die Mieten dagegen nur um 27 Prozent gestiegen sind, lohnt sich ein Vergleich. Vor allem Normalverdiener und junge Familien, die sich vergrößern müssen oder wollen, sollten sorgfältig die Vor- und Nachteile für den Kauf eines Eigenheims abwägen,“ sagt Jürgen Dawo von Town & Country Haus.

Finanzexperten von Finanztip.de und Immowelt.de haben den Kauf einer Immobilie mit Mietzahlungen verglichen, um festzustellen, wann sich der Kauf oder Bau eines Eigenheims lohnt. Zu den Faktoren, die hierfür berücksichtigt werden müssen, zählen die Entwicklung der Monatsmiete, die Höhe der Zinsen, der Kaufpreis der Immobilie sowie die persönliche Einstellung und Lebensplanung.

 

Seite 2: Baustein zur Alterssicherung

1 2 3 4 5Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.