6. April 2019, 07:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Sachwert Kontor und Primus Concept kooperieren

Die Deutsche Sachwert Kontor AG (DSK) und Primus Concept Unternehmensgruppe wollen künftig zusammenarbeiten: Primus als Bauträger und DSK als Vermarkter. Teilweise wird die DSK teilweise exklusiv die Immobilienprojekte der Primus Gruppe am Markt anbieten.

Kooperation in Deutsche Sachwert Kontor und Primus Concept kooperieren

DSK und Primus arbeiten künftig Hand in Hand.

Die hohe Nachfrage sowie die wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen für Pflege- und Seniorenimmobilien haben das Unternehmen zu diesem Schritt veranlasst. “Wir schließen damit eine wichtige Produktlücke für unsere Vertriebspartner”, erklärt Vorstand Curt-Rudolf Christof.

Enger werdender Beschaffungsmarkt

Aktuell machen sich viele etablierte Pflegeimmobilien-Vermittler Sorgen über die Beschaffung geeigneter Objekte für ihre Endkunden. Der Beschaffungsmarkt gerade für Teileigentum wird enger, weil institutionelle Investoren diese rentable Assetklasse für sich entdeckt haben. Der freie Finanzdienstleister sucht nun nach zuverlässigen Lösungen. Die aktuelle Marktlage erfordert neue Wege und Partnerschaften.

Nach einer mehrjährigen gemeinsamen Annäherung und Profilschärfung der jeweiligen Geschäftsmodelle treten die beiden Unternehmen nun gemeinsam an, um den Kapitalanlageimmobilienmarkt zugunsten der freien Finanzdienstleister und Vermittler zu gestalten, heißt es in einer Presseaussendung. Beide Unternehmen bleiben dabei eigenständig.

Langjährige Expertise von DSK und Primus

Die Deutsche Sachwert Kontor AG unter der Leitung von Vorstand Curt-Rudolf Christof mit Ihrer historischen Kernkompetenz als Anbieter und Vermarkter von Kapitalanlageimmobilien sowie in der Bauträgerbetreuung. Die Primus Concept Unternehmensgruppe besitzt eine langjährige Kernkompetenz im Bereich Immobilienvermarktung, Vermittlernetzwerk und Vertriebskoordination am Immobilienmarkt. Das sichert den bei der DSK AG angeschlossenen, freien Vertriebspartnern Zugang zu Objekten ohne institutionelle Beteiligung.

“Wir begrüßen Vermittleranfragen und streben gemeinsam nach weiteren Marktanteilen.” so die beiden Unternehmensvorstände Christof und Schilcher. Damit sei die Kooperation Primus/DSK AG ein attraktiver und leistungsstarker Partner für Vermittler zur Objektbeschaffung für Endkunden. Weitere Projekte und Standorte in Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen sind bereits in der Aufbereitung und sichern die Lieferfähigkeit dieser Kooperation.

Erstes gemeinsames Projekt: DSK Nr. 46 Pflegezentrum Prüm

Die bisher auf den wohnwirtschaftlichen Immobilienmarkt spezialisierte Deutsche Sachwert Kontor AG mit Sitz in Erding bringt mit dem Projekt DSK Nr. 46 Pflegezentrum Prüm nun das erste Neubau-Pflegeheim als Teileigentum auf den Markt – mit 4,2 Prozent p.a. anfänglicher Mietrendite. Der Pachtvertrag läuft 25 Jahre zuzüglich fünf Jahre Verlängerungsoption. Zeitnah folgen frisch renovierte, wohnwirtschaftliche Bestandsimmobilien in Stuttgart und Ansbach. Weiterhin steht dem DSK-Vermittlernetzwerk künftig das gesamte Pflegeimmobilienportfolio der Primus-Gruppe zur Verfügung.

Steigende Nachfrage nach Senioren- und Pflegeimmobilien

DSK-Vertriebspartner haben in der Vergangenheit die Mehrwerte und Kernkompetenzen der DSK AG, die insbesondere dem hohen Engagement des Vorstandes Curt-Rudolf Christof zu verdanken sind, kennen und schätzen gelernt. Im Vermittlernetzwerk der DSK AG entstand in den letzten Jahren ebenfalls verstärkt eine spürbar dynamisch steigende Nachfrage nach Senioren-und Pflegeimmobilien. Durch die Kooperation DSK/Primus wird diese Lücke nunmehr geschlossen.

“Durch die Bündelung der Kräfte Deutsche Sachwert Kontor AG und Primus Concept Unternehmensgruppe entstehen perspektivisch für beide Partnerunternehmen Synergieeffekte. Zwei starke Partner stehen für Vermittlerservice und unterstützen Ihren Vermittlererfolg zum Wohle Ihrer Endkunden”, erklären die beiden Unternehmensvorstände Christof und Schilcher. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bankschließfächer: Inhalt sollte versichert sein

Wo sind Wertsachen sicher verwahrt? Schwierige Frage. Die Polizei warnt, dass Diebe in einer Wohnung fast jedes Versteck finden und ein eigener Tresor ist eine teure Angelegenheit. Viele Menschen deponieren darum zum Beispiel Schmuck oder Briefmarken- und Münzsammlungen in Bankschließfächern. Doch auch die Sicherheit von Tresoren stößt hin und wieder an ihre Grenzen: Trotz aller Sicherheitsvorkehrungen gelang es Dieben in den vergangenen Jahren Schließfächer zu plündern.

mehr ...

Immobilien

So günstig wie nie – trotzdem steigen Preise für Wohnimmobilien weiter an

„Winterstarre“ und „Frühlingserwachen“ bei den Preisen für private Wohnimmobilien waren einmal: Nach den recht einheitlichen Preisanstiegen um rund ein Prozent im April, setzte sich die Preissteigerung im Mai fort. So sind beispielsweise Bestandsimmobilien im Vergleich zum Vormonat um 2,24 Prozent teurer geworden und legten damit am stärksten zu.

mehr ...

Investmentfonds

US-Notenbank dürfte Erwartungen einer schnellen Zinssenkung enttäuschen

Die US-Notenbank Fed dürfte die Erwartungen der Marktteilnehmer, die mit einer raschen Zinssenkung rechnen, enttäuschen. Dieser Auffassung ist Philippe Waechter, Chefvolkswirt des französischen Investmenthauses Ostrum Asset Management, einer Tochtergesellschaft von Natixis Investment Managers, in seinem Gastbeitrag.

mehr ...

Berater

Ostangler Brandgilde bietet ab sofort Cyberversicherung

Immer mehr Unternehmen sind für Cyber-Risiken sensibilisiert. Die Suchanfragen nach Cyberversicherungen bei Google stiegen in den vergangenen Monaten signifikant. Dennoch stehen diese Versicherungen zum Teil in der Kritik, da viele Versicherer noch an ihren Risikomodellen arbeiten und die tatsächlichen Cyber-Gefahren sowie deren Auswirkungen schwer einschätz- und bezifferbar sind.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

BFW: Enteignete Unternehmen bauen nicht

Berlin hatte vor einigen Tagen, wie von uns berichtet, als erstes Bundesland die Enteignung von Wohneigentum angekündigt. Aufgrund akuten Wohnungsmangels ist das Thema in den letzten Wochen ganz oben auf der Agenda. Nun meldet sich der auch BFW Landeverband Berlin/Brandenburg dazu und warnt davor, große private Wohnungsunternehmen zu enteignen.

mehr ...