10. August 2019, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Föst (FDP): “Deutschland muss Eigentümernation werden”

Die IW-Studie zum Wohneigentumserwerb belegt, dass kaum ein Deutscher sich den Traum vom Eigenheim erfüllen kann. Ein Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion.Haus-eigenheim-shutt 460368484 in Föst (FDP): Deutschland muss Eigentümernation werden

„Die Bundesregierung kann das Versprechen vom Wohlstand für alle nicht einlösen. Die eigenen vier Wände bleiben für den Großteil der Deutschen nur ein Traum.

Gerade für die Jungen sind die hohen Kaufnebenkosten eine unüberwindbare Hürde. Das Baukindergeld entpuppt sich als Rohrkrepierer, da zielsicher am eigentlichen Problem vorbei gefördert wird.

Umstrukturierung durch Senkung der Nebenkosten möglich

Es muss dringend etwas in der Bau- und Wohnungspolitik geschehen. Die Große Koalition ist ein Totalausfall und setzt die völlig falschen Rahmenbedingungen.

Wir wollen Deutschland zur Eigentümernation machen und deshalb die Kaufnebenkosten senken: mit einem Freibetrag bei der Grunderwerbsteuer und geringeren Makler- und Notarkosten.“

Bild: Shutterstock

2 Kommentare

  1. Großartiger Vorschlag! Ein so reiches Land wie Deutschland könnte mehr Hürden abbauen und mehr Anreize für eine Eigentumsbildung schaffen. Es würde der Altersarmut wegen zu geringer Renten entgegenwirken und würde die Eigenständigkeit und Unabhängigkeit vom Staat befördern. Habe mich über den Bericht im bay.Rundfunk sehr gefreut. Das wäre ein erstklassiges FDP-Thema und der liberalen Lebenseinstellung entsprechen. Danke!
    LG Brigitta Roth

    Kommentar von Brigitta Roth — 30. Januar 2020 @ 10:43

  2. Man kann auch außerhalb von Großstädten auf dem Land noch Häuser kaufen, diese renovieren z.B. unter Verzicht von 3 Jahren Urlaub auf den Malediven o.ä. Hype-Orte.
    Das würde die Landflucht bremsen und die Orte dort neu beleben. Nur: Da müssen mehr Autostrassen her und die Bahnverbindungen intelligenter werden. Mit dem Fahrrad 40 km zur Arbeit im Alter von 55 Jahren tut sich auch der roteste Grüne nicht an! London hat 6 Groß-flughäfen im Umkreis von 110 km und 12 Großbahnhöfe im
    Bereich der City of London. Und was haben wir ?? 40 Jahre
    ideologische Bedenkenträger um z.B. den Lückenschluß der
    A661 zur Autobahn nach Hanau zu verhindern. Und die noch
    immer schweigende Masse der arbeitenden Pendler wagt nicht, auf die Barrikaden zu gehen, z.B. mit “Friday for busy Workers and Money-Earners” ………

    Kommentar von Dr. R.A. Vetter — 10. August 2019 @ 18:22

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Gewerbe versichern ganz ohne Makler? Münchener Insurtech bringt Versicherungsplattform für KKU

Die digitale Transformation bringt neue Anbieter auf dem Markt. Jetzt hat das bislang relativ unbekante Müncher Insurtech-Start-Up Insureq eine digitale Versicherungsplattform speziell für Klein- und Kleinstunternehmen (KKU)  sowie Selbstständige auf den Markt gebracht. Und will den Vertrieb von Gewerbeversicherungen damit vollständig digitalisieren.

mehr ...

Immobilien

Bestandsmieten wachsen stärker als Neuvertragsmieten

Der F+B-Wohn-Index Deutschland als Durchschnitt der Preis-und Mietentwicklung von Wohnimmobilien für alle Gemeinden in Deutschland stieg im 2. Quartal 2020 im Vergleich zum Vorquartal um 1,7 % und im Vergleich zum Vorjahresquartal um 6,1 %. Die mit dem Index gemessene Wachstumsdynamik hat sich also im Verlauf des 2. Quartals 2020 in der Gesamtschau des deutschen Wohnimmobilienmarktes abgeschwächt, wobei vor allem die Preise für Einfamilienhäuser die größten Wachstumsbeiträge lieferten, erklärt F+B-Geschäftsführer Dr. Bernd Leutner.

mehr ...

Investmentfonds

Coronavirus: EU-Kommission veröffentlicht Vorschläge für den Kapitalmarkt

Die Europäische Kommission hat am 24. Juli ein Maßnahmenpaket veröffentlicht, das Teil ihrer Strategie für eine Erholung der Kapitalmärkte von den Folgen der Corona-Krise ist. Mit dem Paket passt die EU-Kommission die europäische Prospektverordnung (Prospekt-VO)‚ die zweite europäische Finanzmarktrichtlinie (Markets in Financial Instruments Directive II – MiFID II) und die Verbriefungsvorschriften gezielt an.

mehr ...

Berater

Neue juristische Hürden bei Zweifeln an der Echtheit einer Unterschrift

Die Einholung eines schriftvergleichenden Gutachtens zu der Frage der Echtheit der Unterschrift der Erblasserin kommt nur dann in Betracht, wenn das Gericht selbst Auffälligkeiten in Bezug auf die Echtheit der Unterschrift feststellt, entschied das OLG Düsseldorf in seinem Beschluss vom 2. Juni 2020, den die DVEV verkürzt wiedergibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bergfürst-Crowdinvestment: Büros zu Wohnungen

Die Crowdinvesting-Plattform Bergfürst sucht sechs Millionen Euro in Tranchen ab zehn Euro, um ein Bürohaus in Frankfurt am Main in Mikro-Apartments umzubauen. Besonderheit: Wer wenig investiert, wird bei einer vorzeitigen Rückzahlung des Kapitals vorrangig bedient.

mehr ...

Recht

Corona-Hilfskredite: Große Herausforderungen

Der Gesetzgeber hat auf die Coronakrise mit vielfältigen Maßnahmen zügig reagiert. Generell zielen die Maßnahmen darauf ab, die Folgen für Privatpersonen und Verbraucher abzufedern. Wie mit Krediten umzugehen ist, die an Unternehmen projektbezogen oder zur laufenden Finanzierung des Geschäftsbetriebs ausgereicht wurden. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Dr. Ferdinand Unzicker

mehr ...