13. Juni 2019, 13:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienbewertung: Wie die Experten dabei vorgehen

Oft fragen sich Immobilienkäufer und -verkäufer, ob der Verkehrswert und der Marktwert der Immobilie identisch ist? Die Experten von Heid Immobilienbewertung Köln haben die Antwort.

Shutterstock 1248193753 in Immobilienbewertung: Wie die Experten dabei vorgehen

Die Bewertung einer Immobilie ist keine Wissenschaft für sich.

Der Marktwert der Immobilie sollte tatsächlich dem Verkehrswert entsprechen. Allerdings kann der Kaufpreis (getätigte Transaktionen in einem speziellen Zeitraum) und der Verkehrswert in einer gewissen Schätzspanne liegen. Bei Sachverständigen die geprüft nach DIN 17024 sind und erfahren sind liegt diese Spanne in der Regel im 5-Prozent-Bereich. Die wesentlichen Kriterien für die Ermittlung des Verkehrswertes sind:

  • Objektbezogen: Der Verkehrswert orientiert sich immer an einer Immobilie oder einem Grundstück.
  • Wertorientiert: Ziel ist die Ermittlung des Werts der jeweiligen Immobilie.
  • Stichtagsbezogen: Der ermittelte Verkehrswert bezieht sich immer auf den Stichtag, an dem das Gutachten ausgestellt wird.
  • Gewöhnlicher Geschäftsverkehr: Beim Bewerten der Immobilie müssen sich Gutachter nicht nur an den Immobilienmerkmalen orientieren, sondern auch am gewöhnlichen Geschäftsverkehr. Gemeint sind damit die auf dem Markt üblichen Werte für vergleichbare Immobilien.
  • Unabhängig von persönlichen Umständen: Bei der Verkehrswertermittlung spielen persönliche Umstände keine Rolle.

Gibt es noch weitere Faktoren die Ermittlung des Verkehrswertes einer Immobilie relevant sind?

Zunächst sollten Sie Qualifikation des Gutachters prüfen. Geprüfte Sachverständige nach DIN 17024 finden sie hier. Ein wichtiger Punkt bei der Wertschätzung von Immobilien ist die Wahl des Bewertungsverfahrens -Welches Verfahren sollte bei der Berechnung Anwendung finden?

Das Verfahren ist immer abhängig von dem jeweiligen Immobilientyp und richtet sich nach der vorrangigen Nutzung von vergleichbaren Gebäuden. Sofern Daten zur Verfügung stehen, sollte immer das Vergleichswertverfahren angewendet werden, da es zu einer präziseren Wertschätzung durch die Immobiliengutachter führt.

Mindestens zwei Verfahren zur exakten Bewertung

Um den Verkehrswert einer Immobilie möglichst genau zu bestimmen, wendet man idealerweise mindestens zwei Verfahren an. Je nach Immobilie ist das aber nicht immer möglich, etwa wenn eine Immobilie sehr speziell und eine vergleichbare Immobilie nicht aufzufinden ist. Daher ist besonders wichtig, Experten mit Sachverstand zu beauftragen, da diese in komplexen Berechnungen mit Ihrer Erfahrung den Mangel an Bewertungsdaten richtig einzuschätzen wissen und die korrekten Anpassungen vornehmen um den Marktwert zu ermitteln.

Seite zwei: Für welchen Anlass benötigen Sie den Verkehrswert?

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Nachhaltiges Investieren: Versicherer auf Kurs?

Die Integration von ESG-Faktoren (Environment, Social, Governance) bei der Kapitalanlage deutscher Versicherungsunternehmen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Dies geht aus einer aktuellen Studie des europäischen Assetmanagers Candriam und der Versicherungsforen Leipzig hervor. Was die größten Herausforderungen beim Thema ESG sind.

mehr ...

Immobilien

Mehr Klimaschutz beim Wohnen geht nur mit fairer Kostenverteilung

„Deutschland wird die Klimaziele beim Wohnen nur dann erreichen können, wenn bei allen Maßnahmen drei Grundprinzipien befolgt werden: Energieerzeugung vor Ort im Wohnviertel muss endlich für alle ermöglicht werden. Es ist wirksame staatliche Zuschussförderung notwendig und die Kosten müssen gerecht zwischen Vermietern und Mietern verteilt werden“, sagt Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW.

mehr ...

Investmentfonds

Ex-Wirecard-Chef Braun bleibt in Haft

Nach dem Bilanzskandal beim insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard bleibt der frühere Vorstandschef Markus Braun vorerst in Untersuchungshaft.

mehr ...

Berater

bAV: Verbeitragung von Altersversorgungsleistungen – BSG schafft ein Stück mehr Klarheit

Bei der Verbeitragung von Versorgungsbezügen verfolgt das Bundessozialgericht (BSG)  eine strenge Linie. Das bestätigen nun aktuelle Urteile aus Kassel: Arbeitgeber müssen betriebliche Renten, die während des Erwerbslebens unter privilegierten Umständen von den Arbeitnehmern privat finanziert werden, der Krankenkasse melden. Die Entscheidungen verschaffen Arbeitgebern und Arbeitnehmern mehr Klarheit, sagt Longial-Geschäftsführer Michael Hoppstädter.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Negative Zinsen auch im Immobilienbereich nicht mehr ausgeschlossen”

Die Perspektiven für den deutschen Wohnimmobilienmarkt sind günstig, auch wegen der weiter gesunkenen Zinsen. Dieses Bild zeichnete Prof. Dr. Michael Voigtländer, Leiter des Kompetenzfelds Finanzmärkte und Immobilienmärkte am Institut der deutschen Wirtschaft (IW Köln) anlässlich einer Online-Konferenz der Project Unternehmensgruppe. 

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...