10. Oktober 2019, 10:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

KanAm kauft sieben weitere Bürohäuser in Barcelona

Die Frankfurter KanAm Grund Group hat in der spanischen Wirtschaftsmetropole Barcelona ein rund 21.000 Quadratmeter umfassendes Portfolio aus insgesamt sieben Büro-Gebäuden für einen institutionellen Investor gekauft.

Image003-Kopie in KanAm kauft sieben weitere Bürohäuser in Barcelona

Die Objekte befinden sich zentral in Barcelona.

Alle Gebäude sind an Generalitat de Catalunya, die politische Verwaltungsinstitution der Provinz Katalonien, vermietet und befinden sich in sehr zentralen Innenstadtlagen. Ein weiteres Objekt in Barcelona war kürzlich für den LEADING CITIES INVEST, einen Offenen Immobilienfonds für Privatanleger, erworben worden.

Zu den Immobilien des von der AXA Versicherungsgruppe erworbenen Portfolios für den Immobilien-Spezialfonds der KanAm Grund Group gehören im einzelnen Carrera 12-22, Paral.lel 71-73, Roger de Flor 62-68, Portal de Santa Madrona 6-8, Pl. Pere Coromines 1, Puig i Xoriguer 11-13, Doctor Joaquin Pou 8. Die Generalitat ist alleiniger Mieter aller sieben Objekte. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die KanAm Grund Group setzte damit in den ersten neun Monaten dieses Jahres bereits 37 Immobiliendeals mit einem Transaktionsvolumen von mehr als 1,6 Milliarden Euro um. Dreiviertel dieser Transaktionen entfiel auf das institutionelle Geschäft, ein Viertel auf das Geschäft für Privatanleger.

Die meisten Einkäufe der KanAm Grund Group fanden dieses Jahr bisher im institutionellen Bereich für Banken, Versorgungswerke, Pensionskassen und Family Offices aus Deutschland und dem Ausland statt. Hier investierte die KanAm Grund Group für Institutionelle Spezialfonds in Barcelona, Paris, London, Edinburgh, Dublin, Marseille, Nizza sowie in München, Frankfurt, Hamburg und Wiesbaden.

Foto: KanAm

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Betriebliche Altersversorgung: So bringen Finanzdienstleister Licht in den Niedrigzinstunnel

Die Entscheidungen der Europäischen Zentralbank zur Zinspolitik belegen neuerlich, dass insbesondere Sparer von der Negativzinspolitik betroffen sind. Schwierig wird dies, wenn dadurch die später ausgezahlte Rente wesentlich geringer ausfällt als geplant. Davon betroffen sind private ebenso wie betriebliche Altersversorgungsverträge.

mehr ...

Immobilien

Schimmelbildung und Streit mit dem Vermieter vermeiden

Schimmel in Innenräumen ist ein häufiger Streitgegenstand in Mietrechtsangelegenheiten, und auch in Bauschadengutachten nimmt der Schimmelpilzbefall eine immer größere Bedeutung ein. Wie sich das verhindern lässt.

mehr ...

Investmentfonds

Libra-Partner werden fahnenflüchtig

Facebooks Allianz für die umstrittene Digitalwährung Libra bröckelt mit dem Ausstieg großer Finanzdienste wie Mastercard und Visa. Auch die Internet-Handelsplattform Ebay und der Bezahl-Dienstleister Stripe gingen dem Online-Netzwerk am Freitag von der Fahne. Vor einer Woche hatte bereits Paypal seine Teilnahme an dem stark in die Kritik geratenen Projekt abgesagt.

mehr ...

Berater

J.P. Morgan: Sparerinnen und Anlegerinnen könnten 200 Milliarden Euro investieren

Fehlendes finanzielles Selbstbewusstsein, ausbaufährige Anlagekenntnisse und zu wenig Zeit in der Alltagshektik sind nur einige der Faktoren, die Frauen zwischen 30 und 65 Jahren in Europa (einschließlich Großbritannien) daran hindern, angespartes Kapital von rund 200 Milliarden Euro an den Finanzmärkten anzulegen. 45 Milliarden Euro davon könnten auf Deutschland und Österreich entfallen.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL kauft Immobilie „Kontor II“ in Leipzig

Der Investment- und Asset-Manager KGAL hat einen dritten Bürokomplex in Leipzig erworben. Das Objekt “Kontor II” liegt im Graphischen Viertel und wurde für einen europaweit engagierten Immobilien-Spezial-AIF gekauft.

mehr ...

Recht

BGH soll Gebührenstreit um Paypal und Sofortüberweisung klären

Der Streit um die Rechtmäßigkeit von Gebühren für Paypal-Zahlungen und Sofortüberweisungen wird aller Voraussicht nach erst vom Bundesgerichtshof (BGH) endgültig geklärt werden.

mehr ...