Offener KGAL-Immobilienfonds investiert in Einzelhandels-Objekte

Der erste offene Immobilien-Publikumsfonds der KGAL-Gruppe „KGAL immoSubstanz“ startet mit dem Erwerb zweier Objekte in der Modestadt Metzingen und in Wannweil (Landkreis Reutlingen).

Edeka-Markt in Wannweil: Neues Objekt des Immobilien-Publikumsfonds KGAL immoSubstanz.

Beide Objekte sind langfristig an Mieter aus dem Lebensmitteleinzelhandel mit starker Bonität vermietet. Sie befinden sich an strategisch gewählten Standorten mit einem guten Kundenpotenzial. Der Eigentumsübergang fand am 1. März 2019 statt.

Metzingen und Wannweil liegen in der wirtschaftsstarken Metropolregion Stuttgart in Baden-Württemberg. Beide Standorte zeichnen sich durch eine positive Bevölkerungsentwicklung und ein überdurchschnittliches Kaufkraftniveau aus.

„Der KGAL immoSubstanz startet mit zwei Immobilien, die die Anlagestrategie perfekt spiegeln. Es handelt sich um langfristig vermietete Objekte an Standorten mit Potenzial“, erklärt André Zücker, Mitglied der Geschäftsführung der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG und verantwortlich für die Assetklasse Immobilien. „Der deutsche Immobilienmarkt ist nach unserer Einschätzung insgesamt sehr robust und bietet Wertstabilität in volatilen Zeiten.“ Rewe ist der Hauptmieter des Lebensmittelmarktes in Metzingen. Das Gebäude wurde im Jahr 2012 fertig gestellt. Edeka ist der Mieter des Lebensmittelmarktes in Wannweil.

Zum Hintergrund: Der KGAL immoSubstanz ist ein offener Immobilien-Publikumsfonds, der in Deutschland und weiteren ausgewählten Städten des europäischen Wirtschaftsraums investiert. Der Fonds richtet sich an Privatanleger, die langfristig Vermögen in Immobilien mit stabiler Ausschüttung aufbauen möchten. (fm)

Foto: Barbara Staubach

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.