1. November 2019, 06:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Sparpotenziale beim Immobilienkauf nutzen

Wer sein Geld geschickt anlegen will, ist mit dem Erwerb einer Immobilie gut beraten. Damit der Haus- oder Wohnungskauf nicht unversehens im Verlustgeschäft endet, sollten einige wichtige Punkte beachtet werden. Denn Zustand und Standort des Objektes spielen eine wichtige Rolle bei der Wertentwicklung. Die Cashback World zeigt, wie sich beim überlegten Immobilienkauf auch noch zusätzliches Geld verdienen lässt.

Shutterstock 577141810-1 in Sparpotenziale beim Immobilienkauf nutzen

Beim Erwerb einer Immobilie heißt es, überlegt vorzugehen. Denn was eine Immobilie wert ist und wie sich dieser Wert nach dem Kauf weiterentwickelt, hängt von einer großen Zahl unterschiedlicher Faktoren ab, wie der Lage des Grundstückes und dem Zustand des Gebäudes: Gute Anbindung und Nähe zu öffentlichen Einrichtungen wie Schulen und Einkaufszentren steigern die Attraktivität der Immobilie, umgekehrt können unentdeckte Baumängel problematische Zusatzkosten verursachen. Cashback ist eine gute Methode, um beim Immobilienkauf einen zusätzlichen Mehrwert für sich zu generieren.

Planung ist alles!

Ist die Auswahl getroffen, gilt es als nächstes einen umfassenden Kosten- und Finanzierungsplan zu erstellen. Aufgrund der zunehmenden Komplexität beim Anmieten, Kaufen und Verkaufen von Immobilien nehmen viele Interessenten hier professionelle Beratungsangebote in Anspruch. Die für Makler und Immobilienberater anfallenden Kosten lassen sich aus verbesserten Konditionen beim Kauf und Verkauf oft problemlos decken und die Gefahr eines Verlustgeschäftes wird minimiert. In der Shopping Community der Cashback World finden sich verschiedene Anbieter, die über die professionelle Beratung beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie hinaus für die Nutzung dieses Services bis zu 4 Prozent Cashback geben.

Banken

Für die Finanzierung einer Immobilie muss in den meisten Fällen ein Kredit aufgenommen werden. Hier heißt es vorsichtig zu sein, denn laut einer Untersuchung der Stiftung Warentest empfehlen viele Banken und Sparkassen zu teure Immobilienkredite. Bei der Suche nach dem richtigen Finanzierungsmodell lohnt es sich, Zinssätze zu vergleichen – schon geringfügige Unterschiede können zusätzliche Kosten im Bereich von mehreren Tausend Euro bedeuten. Unter den Partnern der Cashback World gibt es dazu ein breites Portfolio an Kreditinstituten, die für jeden individuellen Fall die passende Finanzierung bereitstellen können. Nutzt man die Cashback Card hat man außerdem die Option, bis zu 1 Prozent Cashback auf die Kreditanalage zu erhalten.

Kostenfalle Mängelbeseitigung!

Bei Häusern und Wohnungen fallen in regelmäßigen Abständen kleinere und größere Reparaturen an, die es ordnungsgemäß zu beheben gilt. Um den Kostenaufwand so gering wie möglich zu halten ist es wichtig, dass solche Mängel früh erkannt werden. Besonders wenn sich das Objekt in einer anderen Stadt befindet, fehlt oft die Zeit, Instandhaltungsreparaturen durchzuführen und zu regelmäßigen Inspektionsbesuchen vorbei zu schauen.  In solchen Fällen empfehlen sich professionelle Hausverwaltungs- und Hausmeisterdienste, sowie andere Services zur Grundstücksentwicklung. Auch hier finden sich viele Angebote der Cashback World Partner, die bis zu 4 Prozent Cashback auf ihre Dienstleistungen geben.

Den richtigen Mieter finden

Wenn Eigentum zur Vermietung und nicht zur Selbstnutzung erworben wird, ist die richtige Wahl des Mieters essentiell. Im Falle der Zahlungsunfähigkeit einer oder mehrerer Parteien im Haus kann es beim Vermieter zu finanziellen Engpässen kommen. Zur Absicherung gegen Mietnomaden führen Maklerbüros spezialisierte Finanzchecks bei potentzellen Mietern durch und können sogar die gesamte Vermietung organisieren. Auch hier können bis zu 5 Prozent Cashback erworben werden.

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Thomas-Cook-Kunden sollen Ansprüche beim Insolvenzverwalter anmelden

Das Justizministerium hat Pauschalreise-Kunden der insolventen Thomas Cook aufgefordert, ihre Ansprüche nicht nur bei der Versicherung, sondern auch beim Insolvenzverwalter anzumelden. Das sei Voraussetzung dafür, das versprochene Geld vom Bund zu erhalten, teilte das Ministerium am Freitag mit.

mehr ...

Immobilien

Neues Finanzierungskonzept: Sorgenfrei im Alter

Viele Menschen möchten sich im Rentenalter Wünsche und Träume erfüllen. Die notwendigen Geldmittel stecken dabei oftmals im Eigenheim fest. Um sich mithilfe der Immobilie den Lebensabend zu finanzieren, gibt es gleich mehrere Möglichkeiten. Welche das sind und welche Vor- und Nachteile sie bieten, zeigt der Vergleich der Immobilienverkaufsmodelle.

mehr ...

Investmentfonds

Blockchain: Welche neuen Investment-Chancen die Technologie bietet

Die meisten Anleger verbinden mit „Blockchain“ Kryptowährungen wie Bitcoin & Co. Tatsächlich hat die Blockchain-Technologie als dezentrales, nichtmanipulierbares digitales Datenregister das Potenzial, die gesamte Geschäftswelt umzuwälzen. Welche Vorteile, aber auch Risiken bietet die Blockchain, in welche Unternehmenstypen sollte man investieren? Thilo Wolf von BNY Mellon Investment Management, kennt die Antworten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Habona erreicht Vollinvestition des Einzelhandelsfonds 06

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat für seinen Einzelhandelsfonds 06 zum Jahresende 2019 sechs weitere Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 44 Millionen Euro und einer Gesamtmietfläche von circa 19.500 Quadratmetern erworben.

 

mehr ...

Recht

Datenkrake Schufa: Was weiß die Schufa?

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, kurz Schufa, hat 360 Millionen Daten von 60 Millionen Deutschen erfasst. Wer einen Handyvertrag abschließt, Miet-, Kauf- oder Leasingverträge unterzeichnet oder einen Kredit aufnimmt, kann von der Schufa erfasst werden. Verbraucher haben nach Artikel 15 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) einen Anspruch darauf, zu erfahren, welche personenbezogenen Daten gespeichert werden. Was die Schufa weiß und darf.

mehr ...