8. April 2019, 14:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wohninvestments: Produktmangel verändert den Markt

Am deutschen Transaktionsmarkt für Wohnimmobilien wurden im ersten Quartal etwa drei Milliarden Euro investiert. Damit bleibt das Volumen ganze 56 Prozent hinter dem ersten Quartal des Vorjahres zurück, wie eine aktuelle CBRE-Analyse zeigt.

Wohninvestments: Produktmangel verändert den Markt

Moderne Wohnformen: Unter anderem werden Wohntürme aktuell immer beliebter bei den Investoren.

Jedoch weisen die Experten darauf hin, dass die Übernahme der börsennotierten österreichischen Immobiliengesellschaft Buwog durch die Vonovia für rund drei Milliarden Euro das Ergebnis zu Beginn des vergangenen Jahres bestimmte.

“Der im Vergleich zum Vorjahreszeitraum augenscheinliche Rückgang am Transaktionsmarkt bietet aufgrund des Buwog-Deals von 2018 ein verzerrtes Bild”, erläutert Konstantin Lüttger, Head of Residential Investment beim globalen Immobiliendienstleister CBRE.

Internationale Akteure drängen in den Markt

“Zudem sehen wir eine gute Pipeline, die im weiteren Jahresverlauf auf den Markt kommen werden und so das Geschehen am Wohninvestmentmarkt antreiben dürften – auch wenn dieses Angebot der Nachfrage der Investoren dennoch nicht entsprechen wird.”

Auch bei den Renditen wird dieser Nachfrageüberhang offensichtlich: “Seit Sommer 2018 hat sich der Überhang weiter ausgedehnt. Insbesondere internationale Asset und Investment Manager drängen in den deutschen Wohnungsmarkt. In der Konsequenz sind die Renditen aller Risikoklassen weiter deutlich rückläufig”, so Lüttger weiter.

“Angesicht der ungebrochen hohen Nachfrage nationaler wie internationaler Investoren können wir bisher nicht beobachten, dass sich die öffentlichen Diskussionen um den Wohnmarkt, wie sie speziell in Berlin geführt werden, auf das Marktgeschehen auswirken”, sagt Michael Schlatterer, Team Leader Valuation Advisory Services bei CBRE in Berlin.

Seite zwei: Projektentwicklungen immer attraktiver

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

hepster launcht Versicherungspaket für (E-)Bike-Leasing am Markt

hepster stellt gemeinsam mit Gothaer und Helvetia ein neues Produkt vor. Anstelle von E-Scootern ist es nun möglich, das Leasing von E-Bikes zu versichern. Welche innovativen Ideen in dem Produkt stecken.

mehr ...

Immobilien

Studentenstädte: Hohe Mieten fressen Bafög-Wohnpauschale

Um die Bafög-Förderung an die aktuellen Preisentwicklungen anzupassen, hat der Bundestag die Anhebung des Satzes beschlossen. Doch die gewünschte Entlastung für Studenten bleibt in vielen Städten aus, wie eine aktuelle Analyse von immowelt.de zeigt.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Was waren interessantesten Investment-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Berater

Kapitalmarkt: Europäische Finanzminister machen Druck

Angesichts mangelhafter Finanzierungschancen für Firmen in Europa machen Deutschland, Frankreich und die Niederlande Druck für einen einheitlicheren Kapitalmarkt. Das geht aus einem Brief der Finanzminister der Länder an die EU-Institutionen hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A-“ für ProReal Deutschland 7

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die von der One Group aus Hamburg konzipierte Vermögensanlage ProReal Deutschland 7 mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A-).

mehr ...

Recht

Urteil: Nur Auslands-Krankenschutz hilft bei hohen Kosten

Ein aktuelles Urteil des Sozialgerichtes Gießen zeigt einmal mehr, warum auch bei Reisen in Länder, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen hat, ein Auslandsreise-Krankenschutz abgeschlossen werden sollte. Denn die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen bei Krankheit oder Unfall im Urlaub meist nur einen Bruchteil der Kosten.

mehr ...