Anzeige
Ein Eisberg namens Digitalisierung

Ein Eisberg namens Digitalisierung

Es gibt kaum ein Schlagwort, das über alle Branchen hinweg so sehr strapaziert wird wie die digitale Transformation. Digitalisierung ist in aller Munde. Dabei denken wahrscheinlich die meisten an offensichtliche Themen, sobald der Begriff Erwähnung findet. Die tatsächliche Komplexität und die tiefgreifenden Auswirkungen auf die innersten Arbeitsabläufe werden dabei gerne übersehen. Ein Beitrag von Uwe Schumacher, Vorstandsvorsitzender DOMCURA AG mehr ...

Industria Wohnen: “Wieder fast Vorkrisenniveau erreicht”

Industria Wohnen: “Wieder fast Vorkrisenniveau erreicht”

Die auf wohnwirtschaftliche Investitionen in Deutschland spezialisierte Industria Wohnen wird den aktuellen “Cash Call” für den offenen Immobilien-Publikumsfonds “Fokus Wohnen Deutschland” in Kürze beenden. Der Vertrieb war demnach durch Corona nur kurz beeinträchtigt.

KanAm kauft für Immobilien-Spezialfonds ein

KanAm kauft für Immobilien-Spezialfonds ein

Die KanAm Grund Group hat in Frankfurt das aus fünf Bauteilen bestehende Bürogebäude “ABC-West” für den institutionellen “Fokus Süddeutschland Fonds” erworben. Zielsetzung ist auch “die Optimierung der Nachhaltigkeit”.

5vor5 Finanz.News

Abonnieren Sie unseren Newsletter direkt und kostenlos hier:

Savills übernimmt Hermes-Versandzentrum bei Nürnberg

Savills übernimmt Hermes-Versandzentrum bei Nürnberg

Der Immobilien-Investmentmanager Savills Investment Management (Savills IM) hat plangemäß den im vergangenen Jahr im Rahmen eines Forward Deals erworbenen Logistikkomplex in Ansbach im Großraum Nürnberg für einen seiner Fonds übernommen.

“Baugenehmigungen auf Wachstumskurs halten”

“Baugenehmigungen auf Wachstumskurs halten”

Der IVD Bundesverband mahnt an, die Baugenehmigungen nicht zu vernachlässigen und fordert unter anderem mehr gesetzgeberische Erleichterungen.

Baugenehmigungen legen weiter kräftig zu

Baugenehmigungen legen weiter kräftig zu

Beim Wohnungsbau in Deutschland stehen die Zeichen weiter auf Wachstum. Von Januar bis April wurden 110.600 Wohnungen genehmigt – ein kräftiges Plus von 4,5 Prozent gemessen am Vorjahreszeitraum, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit.

Immobilienklima Nordseeküste: Sinkende Preise auf den Ost- und Nordfriesischen Inseln

Immobilienklima Nordseeküste: Sinkende Preise auf den Ost- und Nordfriesischen Inseln

Die Lust nach Meer: Bedingt durch die Coronakrise, sehen die meisten Menschen in diesem Jahr eher von weiten Reisen an exotische Traumstrände dieser Welt ab. Grund genug, einen genaueren Blick auf die heimischen Küsten zu werfen, denn auch die können sich sehen lassen. Die Regionen an der Nordseeküste gelten seit Jahren als touristischer Hotspot Deutschlands. Das schlägt sich auch bei den Immobilienpreisen nieder, wie die aktuelle Analyse des Immobiliendienstleisters McMakler zur Entwicklung der Immobilienpreise an der Nordseeküste im ersten Quartal 2020 gegenüber dem ersten Quartal 2019 zeigt.

Top Ten der häufigsten Mängel beim Ein- und Zweifamilienhausbau

Top Ten der häufigsten Mängel beim Ein- und Zweifamilienhausbau

Langzeituntersuchungen zeigen, dass beim Ein- und Zweifamilienhausbau seit Jahren die immer gleichen Ausführungsmängel und Folgeschäden auftreten. Darauf macht eine aktuelle Kurzstudie des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) und des Instituts für Bauforschung (IfB) aufmerksam. Bauherren sollten hier genau hinschauen.

Immobilienklima Ostseeküste: Lübeck dreimal so teuer wie Stettiner Haff

Immobilienklima Ostseeküste: Lübeck dreimal so teuer wie Stettiner Haff

Größere Auslandsreisen sind für die meisten Menschen aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr gestrichen. Doch auch Deutschland hat einiges zu bieten. Ob Wandern, Radfahren oder Schwimmen – all das ist an der Ostsee möglich. Und wer erst da ist, spielt vielleicht auch mit dem Gedanken, dort zu wohnen, wo andere Urlaub machen. Zumindest reißt die Nachfrage nach Wohnimmobilien an der Ostseeküste auch im ersten Quartal 2020 nicht ab. Der Immobiliendienstleister McMakler  hat sich daher die Entwicklung der aktuellen Immobilienpreise gegenüber dem ersten Quartal 2019 genauer angeschaut.

Mehr Cash.

Kreditsumme für Baufinanzierungen sinkt

Kreditsumme für Baufinanzierungen sinkt

Der Wohnimmobilienmarkt zeigt sich relativ unbeeindruckt von der Pandemie: Laut Trendindikator Immobilienpreise von Dr. Klein lässt lediglich die Dynamik, mit der die Immobilienpreise steigen, in einigen Regionen nach – aber nicht die Preise selbst.

Neugier schlägt „German Angst“: So denken Verbraucher über KI  

Neugier schlägt „German Angst“: So denken Verbraucher über KI  

Die Verbraucher sind davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz (KI) ihr Leben durch neue Angebote und Services verbessern wird. Gleichzeitig sehen sie die Vorteile von KI-Anwendungen und Algorithmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des IT-Dienstleisters Adesso. Trotz dieser grundsätzlich optimistischen Haltung zögern allerdings viele bei der Nutzung von KI-basierten Diensten wie etwa Chatbots.

GDV: Nur leichte Preisrückgänge bei Immobilien

GDV: Nur leichte Preisrückgänge bei Immobilien

Der Chefvolkswirt des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft, Klaus Wiener, rechnet in der Coronakrise mit allenfalls leichten Preisrückgängen im Immobiliensektor.

Immobilienpreise auf Nordseeinseln gehen leicht zurück

Immobilienpreise auf Nordseeinseln gehen leicht zurück

Die Immobilienpreise auf den Nordseeinseln stoßen an ihre Grenzen. Im Vergleich zu den ersten drei Monaten des vergangenen Jahres wurden gebrauchte Häuser und Wohnungen auf den ostfriesischen Inseln um zwei Prozent günstiger und kosteten noch 6.962 Euro je Quadratmeter, wie eine Marktanalyse des Berliner Immobiliendienstleisters McMakler ergab.

Mieterbund: Vermieter während der Coronakrise kulant

Mieterbund: Vermieter während der Coronakrise kulant

Zahlreiche Vermieter haben sich nach Ansicht des Präsidenten des Deutschen Mieterbundes während der Coronakrise sehr kulant gezeigt. Gesetzliche Regelungen seien aber dennoch sinnvoll.

Hauspreisindex EPX: Neubauten liegen wieder vorn

Hauspreisindex EPX: Neubauten liegen wieder vorn

Auch drei Monate nach ersten wirtschaftlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus steigen die Hauspreise weiter an. Der Gesamtindex verhält sich seit Jahresanfang fast schon linear. Lediglich auf das Segment Eigentumswohnungen scheinen die Maßnahmen einen – bislang jedoch noch recht geringen – Einfluss zu haben.

200.000 Euro Budget: Heute gibt’s dafür nur noch eine Singlebude

200.000 Euro Budget: Heute gibt’s dafür nur noch eine Singlebude

Wohnungskäufer bekommen immer weniger Platz für ihr Geld. Für die Summe, die vor 10 Jahren noch für eine geräumige Familienwohnung reichte, werden inzwischen häufig nur noch Singlebuden angeboten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse von immowelt. Dafür wurde die Wohnfläche von Eigentumswohnungen untersucht, die Käufer für ein Budget von 200.000 Euro bekommen.

Immobilienverrentung und Vererben: ein Widerspruch?

Immobilienverrentung und Vererben: ein Widerspruch?

Die Immobilienverrentung, für die sich immer mehr Senioren entscheiden, bietet die Möglichkeit, ein oftmals stattliches Immobilienvermögen ‚mobil‘ zu machen – also die eigene Immobilie in Barvermögen zu verwandeln und dennoch lebenslang in den eigenen vier Wänden weiter zu leben. Doch für viele Senioren stellt sich die Frage: Was machen wir mit den Kindern? Was und wie kann ich dann noch vererben? Immobilienverrentung und -vererbung muss jedoch kein Widerspruch sein.

Fonds Finanz: Neue Kooperation im Bereich Immobilien

Fonds Finanz: Neue Kooperation im Bereich Immobilien

Der Maklerpool Fonds Finanz kooperiert ab sofort mit der HNG Verwaltungs AG im Bereich Immobilien. Dadurch sollen Makler kostenfreien Zugang zu dem Konzept “SystemImmo” erhalten, durch das sie ihren Kunden Investitionen in vermietete Immobilien zur Kapitalanlage vermitteln können.

Coronakrise: Häuser in deutschen Feriengebieten immer attraktiver

Coronakrise: Häuser in deutschen Feriengebieten immer attraktiver

Von wegen Mallorca – Ferien in Deutschland werden zum Megatrend. Immoscout24 verzeichnet eine wachsende Nachfrage nach Häusern auf dem Land, an der See sowie in den Bergen und nach Immobilien mit Balkon und Garten.

Wohnungen: Kaufen günstiger als Mieten

Wohnungen: Kaufen günstiger als Mieten

In vielen deutschen Großstädten sind die Preise für Eigentumswohnungen in den vergangenen zehn Jahren gestiegen. Dabei ist die Nachfrage nach Wohnraum in Ballungszentren wie Berlin nach wie vor deutlich größer als das Angebot. In der Hauptstadt fehlen jährlich beispielsweise tausende Wohnungen. Gleichzeitig bleibt die Immobilienfinanzierung durch ein anhaltend niedriges Zinsniveau günstig. Insgesamt sprechen diese Faktoren dafür, eine Immobilie zu kaufen anstatt zu mieten – auch jetzt in Corona-Zeiten.

Baulandmobilisierungsgesetz: Mehr Regulierung statt Baubeschleunigung

Baulandmobilisierungsgesetz: Mehr Regulierung statt Baubeschleunigung

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, kritisiert den aktuellen Referentenentwurf des BaulandmobilisierungsgesetzeDer Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, kritisiert den aktuellen Referentenentwurf des Baulandmobilisierungsgesetzes.

Mieterbund fordert Verlängerung des corona-bedingten Kündigungsschutzes

Mieterbund fordert Verlängerung des corona-bedingten Kündigungsschutzes

Die weitaus meisten Mieterinnen und Mieter, die von Einkommensverlusten betroffen sind, haben im April die Miete noch zahlen können, sehr viele auch im Mai 2020. Inzwischen steigt die Zahl derer, die die Miete nicht mehr oder nur noch zum Teil zahlen können. Dies belegt eine Umfrage des Deutschen Mieterbundes unter seinen Mitgliedsvereinen.

Immobilienfinanzierung: Rezession beendet Rekordjagd der Banken

Immobilienfinanzierung: Rezession beendet Rekordjagd der Banken

Seit Jahren bemühen sich Deutschlands Banken, ihr Geschäft mit der Finanzierung von Immobilien auszubauen. Der Grund liegt auf der Hand: Trotz harten Wettbewerbs und niedriger Zinsen legten Ertrag und Gewinn in diesem Geschäftsfeld kontinuierlich zu. Allein 2019 stiegen die Erträge auf 14,9 Milliarden Euro, während sich die Gewinne auf 4,6 Milliarden Euro summierten. Die bevorstehende Rezession infolge der Corona-Pandemie wird eine Trendwende herbeiführen. In der Studie „Gewerbliche Immobilienfinanzierung: Banken im Häuserkampf“ zeigt die internationale Unternehmensberatung Bain & Company auf, wie Banken trotzdem erfolgreich sein können.

Umfrage: Steigende Nachfrage nach Eigentumswohnungen als Anlageobjekt

Umfrage: Steigende Nachfrage nach Eigentumswohnungen als Anlageobjekt

Durch Mietendeckel und Preisbindungen wird es immer schwieriger, die vergleichsweise langsam steigenden Mietpreise an die sehr stark wachsenden Kaufpreise anzupassen. Die Folge: In Großstädten wie Berlin müssen Käufer, hinsichtlich einer attraktiven Rendite, häufiger Abstriche machen. Nichtsdestotrotz ist die Nachfrage nach Anlageobjekten, besonders nach Eigentumswohnungen, in den letzten zehn Jahren sichtlich gestiegen. Das bestätigen fast 70 Prozent der befragten Immobilienmakler in einer aktuellen Online-Umfrage von McMakler.

BFW kritisiert Entwurf der Baugesetzbuchnovelle

BFW kritisiert Entwurf der Baugesetzbuchnovelle

Mit dem Entwurf der Baugesetzbuchnovelle hat Bundesbauminister Horst Seehofer eine Konjunktur-Bremse vorgelegt. Es scheint fast so, als sollten den Planungsämtern vielfältige Mittel an die Hand gegeben werden, um Investitionen in den Wohnungsbau zu verhindern! Anders sind die neuen Möglichkeiten für Verbote, Auflagen und Verzögerungen kaum zu erklären“, kritisierte BFW-Präsident Andreas Ibel den Referentenentwurf zur Baugesetzbuchnovelle. Diese wurde dem BFW Bundesverband gestern vom Bundesbauministerium zur Stellungnahme zugesandt.

Jetzt erst recht: Schaffung von Wohnraum attraktiv halten

Jetzt erst recht: Schaffung von Wohnraum attraktiv halten

Haus & Grund Hessen setzt sich für niedrigere Grunderwerbsteuer und eine leichtere Nachverdichtung ein.

 

Versicherungen

Nach Bundestag stimmt auch Bundesrat für die Grundrente

Nach dem Bundestag hat am Freitag auch der Bundesrat der Grundrente zugestimmt, durch die kleine Renten von rund 1,3 Millionen Menschen aufgebessert werden sollen.

mehr ...

Immobilien

Trotz Corona ins Eigenheim: Was Immobilieninteressenten jetzt beachten sollten

Das eigene Zuhause ist wichtiger denn je: Selten zuvor waren die Menschen so viel zuhause wie jetzt in der Corona-Krise. Die eigenen vier Wände sind für viele zum Schutzraum geworden. Hier verbringen sie Zeit mit der Familie, arbeiten im Home-Office oder bringen ihren Kindern Mathe und Deutsch bei. „Die Corona-Pandemie mit all ihren Einschränkungen des Alltags hat in vielen Menschen den Wunsch nach Wohneigentum gestärkt“, sagt Roland Hustert, Geschäftsführer der LBS Immobilien NordWest.

mehr ...

Investmentfonds

Ermittlungen gegen Wirecard-Manager auch wegen Untreueverdachts

Im Skandal um fehlende Milliarden beim Dax-Konzern Wirecard ermittelt die Münchner Staatsanwaltschaft nach Informationen der “Süddeutschen Zeitung” nun auch wegen Untreueverdachts gegen den Ex-Vorstandschef und weitere Manager.

mehr ...

Berater

Soli-Umfrage: Mehrheit der Deutschen erwägt Soli-Ersparnis in Altersvorsorge zu investieren

Willkommener Geldsegen für eine finanziell selbstbestimmte Zukunft: Die Deutschen begrüßen die „Soli-Abschaffung“ und erwägen die Ersparnis für die eigene Altersvorsorge einzusetzen. Das geht aus einer von Swiss Life Select in Auftrag gegebenen repräsentativen YouGov-Studie mit 2.048 Personen hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Immer weniger Deutsche wollen reich werden

Nur noch eine knappe Mehrheit der Deutschen findet es erstrebenswert, reich zu sein. Gleichzeitig werden die Chancen auf ein hohes Vermögen immer schlechter eingeschätzt – auch wegen Corona. Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK für die “4. Reichtumsstudie” des Private-Equity-Spezialisten RWB Group.

mehr ...

Recht

Wirecard-Skandal – Wirtschaftsprüfer im Auge des Sturms

Der Bilanzskandal um den mittlerweile insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard hat Anleger Milliarden gekostet. Mittlerweile steht auch der zuständige Wirtschaftsprüfer EY im Fokus. Der Prozessfinanzierer Foris AG arbeitet mit führenden Bank- und Kapitalrechtskanzleien an gemeinsamen Lösungen.

mehr ...