Anzeige
18. November 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Asien ist attraktiv für Hedgefonds

Der international tätige Vermögensverwalter Man Investments sieht in Asien ein überdurchschnittliches Potenzial für Hedgefonds, im Markt eine Outperformance zu erzielen. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund wachsender Konkurrenz im Hedgefonds-Umfeld aber auch durch traditionelle Investmentstrategien suchen Hedgefonds-Manager kontinuierlich nach neuem Alpha-Potenzial ? Renditemöglichkeiten, die weitgehend unabhängig zur Entwicklunganderer Anlagestrategien sind. Der asiatische Markt werde in diesem Zusammenhang für die Hedgefonds-Anbieter zunehmend attraktiv, so Man Investments.

Allein in diesem Jahr wird er nach Einschätzung von Thomas Della Casa, Mitglied des Anlagestrategieausschusses bei RMF, einer Tochter von Man Investment, um 40 Prozent auf rund 90 Milliarden Dollar wachsen. Besonders in den asiatischen Schwellenländern mit China und Indien an der Spitze sprechen die fundamentalen Rahmendaten für eine Fortsetzung des überdurchschnittlichen Wachstumsprozesses.

Als Folge der wirtschaftlichen Entwicklung hat das Interesse von Hedgefonds an asiatischen Schwellenländern stark zugenommen, zumal wesentliche ? allerdings nicht alle ? Risikofaktoren wie Kreditqualität oder Währungsstabilität in den letzten Jahren entschärft wurden. Generell sind viele asiatische Märkte kaum analysiert, teilweise unterbewertet und zeichnen sich durch ineffiziente Strukturen und Volatilitäten aus, die von Hedgefonds-Managern identifiziert und zur Generierung von Alpha genutzt werden können. Darüber hinaus sind die liquiden Mittel auf den asiatischen Märkten oft noch unzureichend, so dass Hedgefonds diese Liquiditätslücken füllen.?Der asiatische Markt hat gegenwärtig mit 1,5 Prozent einen noch vergleichsweise geringen Anteil am globalen Hedgefonds-Volumen. Der Investmentfokus liegt mit 55 Prozent aufLong/Short Equities, gefolgt von Multi-Strategy-Ansätzen mit 16 Prozent?, erklärt Adrian Gmür, Head of Business Development Asia, RMF. Die überwiegende Anzahl der asiatischen Hedgefonds-Manager agieren ?offshore? und sind in Großbritannien (20 Prozent), den USA (18 Prozent) und Australien (16 Prozent) domiziliert, wobei die meisten Hedgefonds-Manager nur kleine bis mittlere Volumina ? von weniger als zehn Millionen bis rund 200 Millionen Dollar ? verwalten.

Nur wenige Manager, so Gmür weiter, betreuen mehr als 200 Millionen Dollar an Kundengeldern. Zurzeit gibt es rund 50 bis 100 auf Asien fokussierte Produkte. Deren Zahl wird aber nach Einschätzung von Man Investments in den nächsten zwei Jahren markant steigen, zumal damit zu rechnen ist, dass verstärkt global aufgestellte Fund-of-Fund-Anbieter in der Region präsent sein werden. Damit werden privaten und institutionellen Anlegern interessante Anlagemöglichkeiten geboten, ohne dass sie ein risikoreicheres Direktinvestment in diese Wachstumsregion tätigen müssen.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

George Soros überträgt Großteil seines Vermögens an eigene Stiftung

Der Finanzinvestor George Soros hat einen Großteil seines Vermögens seine Stiftung Open Society übertragen, die damit zur zweitgrößten Stiftung in den USA wurde. Nur die Bill & Melinda Gates Foundation verfügt noch über mehr Kapital.

mehr ...

Berater

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...