Axa Invest Managers mit Rekordergebnis

Die Fondsgesellschaft AXA Investment Managers verzeichnete in 2004 in Deutschland das erfolgreichste Jahr ihrer Geschichte in Sachen Mittelzufluss. Dem Unternehmen flossen im vergangenen Jahr 3,8 Milliarden Euro netto zu. (2003: 1,6 Milliarden Euro). Dies entspricht einem Plus von knapp 138 Prozent. Dies teilte AXA IM heute auf ihrer Jahrespressekonferenz in Frankfurt mit. Insgesamt verwaltete das Unternehmen für seine Kunden Ende 2004 32,5 Milliarden Euro. Deutschland spielt damit im weltweiten Geschäft von AXA IM eine tragende Rolle: Mit 21,5 Prozent Anteil am Nettomittelaufkommen liegt Deutschland außerhalb von Frankreich auf Platz Eins.

Den größten Anteil am Neugeschäft außerhalb des AXA-Konzerns hatte das Publikumsfondsgeschäft mit einem Nettomittelaufkommen von 775 Millionen Euro (426 Millionen Euro im Vorjahr). Dies entspricht einem Plus von 82 Prozent gegenüber 2003. Die Gelder flossen zu 43 Prozent in Aktienfonds und zu 54 Prozent in Immobilien. Im institutionellen Geschäft konnte die Marktstellung ebenfalls deutlich ausgebaut werden. 651 gegenüber 619 Millionen Euro im Vorjahr vertrauten externe Investoren AXA IM in diesem Bereich an. Auch dort lag der Absatzschwerpunkt im Aktiensegment.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.