FT ordnet Management in Europa neu

Franklin Templeton Investments hat eine neue Managementstruktur für das Europa-Geschäft geschaffen. Damit reagiert die Fondsgesellschaft auf die Entwicklung der europäischen Fondsindustrie mit ihren Trends zu offener Architektur, verstärkten länderübergreifenden Aktivitäten und Reformen bei der Altersvorsorge.

Hans Wisser, Managing Director von Franklin Templeton Investments, ist von Frankfurt aus jetzt für die Entwicklung des Kerngeschäfts der Franklin Templeton Gruppe in 16 europäischen Ländern verantwortlich. Dazu hat er ein Europäisches Management Board gebildet, dem vier Senior Directors der Gesellschaften in Deutschland, Italien, Frankreich und Großbritannien angehören. Zusammen mit ihnen wird Wisser eine europaweite Strategie entwickeln.

Folgende Senior Directors sind Mitglied des Europäischen Management Boards:Sergio Albarelli, Mailand, ist verantwortlich für Italien und die iberischen Länder.Reinhard Berben, Frankfurt, verantwortlich für Deutschland und Österreich.François Carlotti, Paris, verantwortet das Frankreich-Geschäft.Jamie Hammond, London, ist verantwortlich für Großbritannien, die nordischen Länder sowie die Schweiz.

Reinhard Berben steuert von Frankfurt aus das Geschäft in Deutschland und Österreich: ?Unsere Vertriebspartner verstärken ihr Cross Boarder-Geschäft zunehmend. Um sie künftig noch besser zu unterstützen, führen wir unsere Expertise in den einzelnen Absatzmärkten nun im Europäischen Management Board zusammen.?

?In Europa erfährt unser Geschäft gegenwärtig ein außerordentliches Wachstum. So ist das Vermögen unserer in Luxemburg domizilierten SICAV-Fonds in zwei Jahren um rund 150 Prozent von 13,37 auf 33,35 Milliarden US-Dollar (Stand Ende Juli 2005) gestiegen. Mit der sich verändernden Fondslandschaft in dieser dynamischen Region bieten sich interessante Perspektiven. Unsere starke lokale Präsenz in den meisten Ländern wird uns dabei helfen, diese Wachstumsaussichten in Europa zu nutzen?, sagt Wisser.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.