Hedgefonds sammeln weniger Mittel ein

Nach Angaben des US-Servicegesellschaft Hedge Fund Research Inc. haben Hedgefonds in den USA im zweiten Quartal 2005 rund 60 Prozent weniger Mittel eingesammelt als in den ersten drei Monaten dieses Jahres. Institutionelle Investoren und sehr vermögende Privatanleger legten netto 10,9 Milliarden Dollar an, nach 27,4 Milliarden Dollar im vorhergehenden Quartal. Der Anlageertrag lag laut Hedge Fund Research bei durchschnittlich 1,14 Prozent, verglichen mit 1,37 Prozent für den Standard & Poor’s 500 Index, Dividenden mitgerechnet.

Trotz des jüngsten Rückgangs summiert sich der Nettokapitalzufluss in Hedgefonds in den ersten sechs Monaten 2005 auf 38,3 Milliarden Dollar, was einem Anstieg um 29 Prozent zum Vorjahreszeitraum entspricht. Weltweit ist das Anlagekapital der Hedgefonds im zweiten Quartal auf 1,03 Billionen Dollar gestiegen, nach 490 Milliarden Dollar im Jahr 2000. In Europa flossen in den ersten sechs Monaten 13 Milliarden Dollar in 150 Startup-Hedgefonds.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.