Anzeige
17. Mai 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

ML bringt Rohstoff-Zertifikat

Merrill Lynch emittiert ein Rohstoff-Garantie-Zertifikat, wobei das Wertpapierhandelshaus und die Vermögensverwaltung beim Vertrieb des Produktes kooperieren. ?Anleger können mit dem Merrill Lynch Rohstoff Garantie Zertifikat von der lang anhaltenden Rohstoff-Hausse profitieren, ohne ein Verlustrisiko einzugehen?, sagt Achim Küssner, Geschäftsführer von Merrill Lynch Investment Managers (Deutschland) GmbH, ?denn am Ende der Laufzeit wird eine 100-prozentige Rückzahlung des eingesetzten Kapitals garantiert.?

Das Produkt zahlt in jedem Jahr einen Kupon, in dem der Referenzindex Merrill Lynch Commodity Garant Index am jährlichen Kuponbewertungstag über seinem Niveau bei Ausgabe des Zertifikates liegt. Der Referenzindex besteht aus den drei Fonds MLIIF World Energy Fund, MLIIF World Mining Fund und MLIIF World Gold Fund sowie aus Anlageinstrumenten wie etwa Staatsanleihen erstklassiger Bonität.

Während der Laufzeit des Zertifikates wird im Sinne einer aktiven Absicherungs- und Investitionsstrategie dynamisch zwischen den Fondsanteilen und den sicheren Anlageinstrumenten umgeschichtet. So wird gewährleistet, dass der Anleger bei steigenden Aktienmärkten überproportional an den Kursgewinnen partizipiert, während er bei sinkenden Aktienmärkten vor Verlusten geschützt ist. Die Höhe des Kupons beträgt die Hälfte der Wertsteigerung des Referenzindex über seinem Anfangsniveau und kann maximal fünf Prozent betragen.

Liegt der Referenzindex am Kuponbewertungstag unter seinem Anfangsniveau, wird kein Kupon ausgezahlt. Zur Endfälligkeit erhält der Anleger für jedes Zertifikat zudem die positive Differenz zwischen dem Endstand des Referenzindex und seinem Anfangsniveau.

Das Merrill Lynch Rohstoff Garantie Zertifikat wird in einer Anzahl von 50.000 Stück zum Ausgabepreis von 100 Euro zuzüglich Ausgabeaufschlag am 29. Juni 2005 ausgegeben. Die Zeichnungsperiode läuft bis zum 28. Juni 2005. Rückzahlungstag ist der 9. Juli 2012, die Schlussbewertung erfolgt am 29. Juni 2012, Auszahlungswährung ist Euro. Das Produkt ist im Freiverkehr an den Börsen Frankfurt und Stuttgart gelistet.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...