UBS legt Dach-Hedgefonds auf

Die UBS Global Asset Management legt einen bereits von der BaFin genehmigten Dach-Hedgefonds auf. Der UBS (D) Hedge Fund ? Global Strategies soll in den nächsten Monaten aufgelegt werden. Der Dach-Hedgefonds wird in Euro-Tranchen von Zielfonds investieren, die Manager der UBS-Gesellschaft O?Connor zum großen Teil schon seit Jahren erfolgreich verwalten. Bei der Aufteilung des Dachfonds-Vermögens auf unterschiedliche Hedgefonds-Strategien wird ebenfalls auf die hauseigene Expertise von O?Connor zurückgegriffen. Der deutsche Dachfonds orientiert sich dabei am Strategie-Mix eines nach Gesellschaftsangaben international erfolgreichen O?Connor Dach-Hedgefonds, des O?Connor Proprietary Series III Limited.

Das Anlageziel des Dach-Hedgefonds ist es, bei geringer Korrelation mit traditionellen Anlageklassen eine konstante Performance auch in negativen Märkten zu erzielen. Damit eigne er sich für Anleger, die unabhängig von den Marktentwicklungen stabile Renditen bevorzugten und das Gesamtrisiko ihres Portfolios reduzieren wollen, so UBS. Eine Zeichnung des Fonds wird einmal monatlich möglich sein, die Rückgabe der Anteile einmal im Quartal. Der Ausgabeaufschlag beläuft sich auf maximal vier Prozent, die All-in-Fee des Dachfonds auf 1,8 Prozent. Auf Dachfondsebene wird keine Performancegebühr erhoben.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.