C-Quadrat legt kräftig zu

Die Wiener Kapitalanlagegesellschaft C-Quadrat Investment AG erzielte im ersten Halbjahr 2006 Gesamterträge in Höhe von 21 Millionen Euro und konnte damit das Vorjahresergebnis um 83 Prozent steigern. Das Ergebnis vor Steuern wuchs um 280 Prozent auf 3,8 Millionen Euro. Die Assets under Management erhöhten sich um 12 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro.
Das Ergebnis pro Aktie beträgt 0,80 Euro, im Vorjahr waren es 0,19 Euro. Die Eigenkapitalrendite liegt bei 49,1 Prozent. Die Umsatzrendite konnte im Halbjahresvergleich von 6,1 Prozent auf 13,3 Prozent verbessert werden. Sowohl die Personalaufwandsquote als auch der Anteil der sonstigen Verwaltungsaufwendungen an den konsolidierten Gesamterträgen konnten den Angaben des Halbjahresberichts nach gesenkt werden.
„Wir sind mit dem bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres sehr zufrieden“, erklärt C-Quadrat-Gründer und Vorstand Alex Schütz.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.