Axa-Studie: Auf den Ruf kommt es an

Die Bekanntheit und die Reputation einer Fondsgesellschaft sind die wichtigsten Kriterien für Anleger bei der Entscheidung für einen Anbieter.

Zu diesem Ergebnis kommt eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage von Axa Investment Managers, Frankfurt/Main, und dem Bielefelder Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest. Knapp ein Viertel der Befragten (24 Prozent) wählen demzufolge ihre Fonds nach dem Ruf der Investmentgesellschaft aus. Circa ein Fünftel (21 Prozent) folgt den Empfehlungen eines Beraters. Genau 20 Prozent entscheiden nach den Wertentwicklungen der Fonds.

Eine gute Beratung sowie Art und Umfang der Informationen, die die Investmentgesellschaften im Internet zur Verfügung stellen, spielen kaum eine Rolle (drei Prozent). Das Risiko eines Fonds oder der Informationsgehalt der Prospekte sind mit jeweils vier Prozent ebenfalls kaum relevant. (mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.