Berater-Studie: Aktienfonds im Aufwind

Aktienfonds sind in der Anlegergunst wieder deutlich gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest eine aktuelle Umfrage von TNS Infratest im Auftrag von Robeco Deutschland. Von den 350 zum Stichtag 31. Oktober befragten Anlageberatern bezeichnen fast die Hälfte, rund 48 Prozent, den Absatz als gut. Das ist ein Zuwachs von circa 18 Prozentpunkten gegenüber dem Vormonat. Die zukünftigen Absatzchancen werden ebenfalls besser als im September eingeschätzt. Statt 47 blicken nun 54 Prozent der Berater optimistisch auf die kommenden sechs Monate.

„Der Aktienmarkt gibt sich derzeit gegensätzlich. Schlechten Nachrichten wie Milliardenabschreibungen bei großen US-Banken, folgen immer wieder positive Quartalszahlen einiger Unternehmen“, analysiert Frank Alexander de Boer, Geschäftsführer Robeco Deutschland. „Die überraschend stabilen Daten des US-Arbeitsmarktes oder auch die robuste Weltwirtschaft, lassen dass Interesse für Aktienfonds wieder steigen. Das spiegelt sich auch in den Absatzerwartungen der Berater wieder.“

Insgesamt gewinnen Publikumfonds an Beratergunst. Aktuell bezeichnen 61 Prozent, zehn Prozentpunkte mehr als im Vormonat, die Lage als positiv. Mehr als die Hälfte der Befragten, 55 Prozent (plus 7 Prozent), blickt zuversichtlich in die Zukunft.

Spitzenreiter: Die Geldmarktfonds haben im vergangenen Monat ihre Top-Position beim Absatz weiter ausgebaut. Die aktuelle Lage wird von drei Viertel der Befragten positiv eingeschätzt. Weniger als die Hälfte erwartet allerdings einen guten Absatz in den nächsten Monaten. (mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.