Erster Islam-ETF von Paribas und Axa

Jüngst wurde der EasyETF DJ Islamic Market Titans 100, den BNP Paribas und AxaInvestment Managers zur Erweiterung ihrer gemeinsamen Fondsreihe EasyETF aufgelegthaben, an der Schweizer Börse SWX Zürich notiert. Der DJ Islamic Market Titans 100 ist der erste islamische ETF, der einen globalen Indexnachbildet, und bietet Anlegern aller Art eine hervorragende Gelegenheit, in asiatische,europäische und amerikanische Aktien anzulegen, die den Grundsätzen der religiösenPflichtenlehre des Islams, der Scharia, entsprechen.

Tabu sind demnach Aktien von Tabak- und Rüstungsfirmen, Aktien von Unternehmen aus der Unterhaltungsindustrie sowie von Unternehmen, die mit Alkohol, Glücksspielen, Schweinezucht, Pornographie und herkömmlichen Finanzdienstleistungen Geld verdienen. Untersagt ist ferner die Anlage in Unternehmen, deren Fremdkapitalanteil 33 Prozent überschreitet. Der FCP fällt in die Anlageklasse ?Internationale Aktien? und verfolgt das Ziel, eine Wertentwicklung zu erzielen, die der des DJ Islamic Market Titans 100 (ISIN FR0010378570) möglichst nahekommt. Der FCP verfügt über eine hohe Liquidität zur geographisch und sektoriell diversifizierten Anlage in große europäische und asiatische Unternehmen zu je 25 Prozent sowie amerikanische Scharia-konforme Firmen (50 Prozent).

Zwei offizielle Aufsichtsräte, der des Dow Jones und der von BNP Paribas Najmah, der islamischen Tochtergesellschaft von BNP Paribas,kümmern sich darum, dass die Regeln der Scharia eingehalten werden.Ferner gibt der FCP Anlegern Gelegenheit, mittels einer einzigen Transaktion unverzüglichund zu geringen Kosten von einem Engagement in die 100 Large Caps des DJ IslamicMarket Titans 100 zu profitieren.Investitionen in Finanzinstrumente, die den Regeln des Islams entsprechen, verzeichnen seit etwa zwei Jahren einen Aufwärtstrend, was zur Entwicklung entsprechender Finanzprodukte geführt hat.

Bei einer Anlage in den EasyETF DJ Islamic Market Titans 100 fallen weder Zeichnungs-noch Rücknahmegebühren an, und es werden Verwaltungsgebühren in Höhe von nur0,50 Prozent des Gesamtnettovermögens erhoben. Eine solch transparente und flexible Anlage ermöglicht es, von der Entwicklung dieses einzigartigen Marktsegments zu profitieren.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.