Anzeige
9. März 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Erster Target-Return-Fonds der DWS

Die Deutsche-Bank-Tochter DWS, Frankfurt/Main, offeriert den Fünf Prozent Target Return 2010 (ISIN LU0277874797).
Der Fonds läuft drei Jahre, jedes Jahr im Februar werden jeweils fünf Prozent des Erstanteilwertes ausgeschüttet. Das Managementziel ist ein Rückzahlungswert von 100 Prozent des Erstanteilswerts am Ende der Laufzeit. Ein quantitativer Managementprozess mit systematischer Risikoreduzierung soll zur Erreichung der Zielrendite führen. Dabei wird eine Vielzahl möglichst kapitalmarktunabhängiger und untereinander wenig korrelierter Investmentstrategien genutzt und durch den Einsatz von Derivaten optimiert. Das Anlageuniversum besteht aus eigenen sowie Drittfonds und soll kontinuierlich um Zertifikate und andere Wertpapiere erweitert werden. Sollte die Zielrendite bereits vor dem Laufzeitende erreicht werden, schichtet das Management das Fondsvermögen in Geldmarktanlagen um und kann so das Ergebnis frühzeitig sichern. Die Anlagepolitik ist kursgewinnorientiert, was zudem die Chance auf hohe Steuereffizienz bieten soll.
Stephan Kunze, Leiter der DWS in Europa, erklärt: ?Der quantitative Managementansatz ist eine konsequente Weiterentwicklung der Strukturierungskompetenz der DWS. Bei den neuen Target-Return-Fonds kommt unser gesamtes Derivate Know-how zum Einsatz.?Die Zeichnungsfrist läuft noch bis zum 05. April 2007. Der Fonds wird am 10. April 2007 aufgelegt und läuft bis zum 09. April 2010. Die DWS behält sich vor, die Ausgabe neuer Anteile gegebenenfalls innerhalb der ersten Wochen nach Auflegung einzustellen. Die Kostenpauschale beträgt pro Jahr 1,1 Prozent.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...