Skandinavien gegen den Rest der Welt

Die annualisierte Aktienrendite nordischer Unternehmen übertrifft im Schnitt jene ihrer weltweiten Pendants in jedem vierteljährlichen Zeitraum von 2001 bis 2005. Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht der Boston Consulting Group (BCG). Der von dem amerikanischen Consulting-Unternehmen im Dezember 2006 in Oslo veröffentlichte Bericht zieht nach einem Ländervergleich für den Zeitraum von 1997 bis 2006 den Schluss, dass die wichtigsten nordischen Länder (Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden) sowohl kurz- als auch langfristig (ein, fünf und zehn Jahre) eine hohe Wertschöpfung aufweisen.

So lagen die durchschnittlichen Aktienrenditen im Zehnjahres-Vergleich in Schweden, Finnland und Dänemark zwischen 15 und 20 Prozent, während beispielsweise chinesische, amerikanische oder niederländische Aktien im selben Zeitraum im Schnitt lediglich zwischen fünf und acht Prozent erzielten.

Im Beobachtungszeitraum über fünf Jahre zeigt sich ein ähnliches Bild. Die skandinavischen Werte werden lediglich von Aktien aus den neuen EU-Beitrittskandidaten und Asien mit Ausnahme von China übertroffen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.