Varengold Bank geht an die Börse

Die Varengold Wertpapierhandelsbank AG, Hamburg, plant im März ein Listing im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Der Emissionspreis der 480.000 Aktien aus der Kapitalerhöhung beträgt 12,50 Euro. Die Zeichnungsfrist läuft bis zum 16. März. Nach dem IPO soll der Streubesitz bei 1.484.160 Aktien liegen. Begleitet wird der Börsengang durch die VEM Aktienbank AG, München.

Die Varengold Wertpapierhandelsbank wurde 1995 gegründet und ist primär in den Geschäftsfeldern Asset Management/Managed Futures und Derivatebrokerage tätig. Die zur Zeit 35 Mitarbeiter haben sich auf die Bereiche Hedgefonds und Managed Futures spezialisiert. Nach eigenen Angaben verfügt die Bank über 5.500 Kunden aus dem mittleren und kleinen Privat- und institutionellen Investoren-Segment.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.