CAAM bringt Volatilitätsfonds

Mit dem CAAM Funds Volatility World Equities (LU0319687124) erweitert Crédit Agricole Asset Management (CAAM), Tochter der französischen Crédit Agricole Group mit Sitz in Paris, ihr Angebot um einen Fonds, der vor allem von volatilen Aktienmärkten profitieren soll.

Investiert wird in Aktienderivate. Anleger sollen so an mittelfristigen zyklischen Trends aber auch an kurzfristigen Änderungen der Volatilität partizipieren. Die Idee: Aktienvolatilität schwankt zwar histo-risch, pendelt langfristig aber um einen Durchschnittswert. Auf diese immer wiederkehrende Konvergenz setzt das Fondsmanagement. Das Risikomaß Value-at-Risk darf dabei 35 Prozent nicht übersteigen.

Der Ausgabeaufschlag beträgt maximal 4,5 Prozent. Für Verwaltung und Management verlangt die Fondsgesellschaft 1,3 Prozent per annum. (mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.