Anzeige
Anzeige
12. März 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

JPMorgan bringt Fonds mit Two-Asset-Strategie

Das amerikanische Investmenthaus JPMorgan bringt einen Fonds, der eine spezielle Zertifikate-Strategie nutzt. Der JPMorgan Deutschland Plus Fonds (FR0010541482) will Anlegern die Outperformance-Chancen von Two-Asset-Express-Strategien in einem Investmentfonds ermöglichen. ?Konkurrierten Fonds und Zertifikate noch vor kurzem, verbinden strukturierte Fonds heute die Vorteile beider Anlageformen?, sagt Michael Schülli, Vice President bei JPMorgan. ?Ein wichtiger Vorteil ist dabei für viele Anleger, dass die Idee der Two-Asset-Strukturen im Fondsmantel langfristig eine steuerlich attraktive Behandlung erfahren dürfte?, so Schülli weiter.

Im Einzelnen investieren die Anlagestrategen von JPMorgan rund 70 Prozent des Fondsvermögens in den Dax, um die Marktperformance des deutschen Leitindexes abzubilden. Die verbleibenden rund 30 Prozent werden zur Erzielung einer Outperformance zu gleichen Teilen rollierend in fünf Two-Asset-Express-Strukturen angelegt. Diese von JPMorgan entwickelten und inzwischen im Zertifikatebereich bewährten Strategien ermöglichen es, auch bei nur leicht steigenden und stagnierenden Märkten eine Überrendite zu erwirtschaften. Notieren nämlich die zwei zugrunde liegenden Aktien an einem der jährlichen Beobachtungstage auf oder über der zuvor festgelegten Rückzahlungsschwelle, erfolgt die vorzeitige Rückzahlung, was attraktive Gewinne ermöglicht.

Darüber hinaus erlauben die Two-Asset-Express-Strukturen durch einen eingebauten Sicherheitspuffer in Zeiten negativer Märkte eine Risikoreduktion. Jede der fünf Two-Asset-Express-Strukturen hat eine maximale Laufzeit von fünf Jahren und ist von der Wertentwicklung zweier zugrunde liegender Dax-Werte abhängig. Erfolgt keine vorzeitige Rückzahlung, verringern sich die Rückzahlungsschwellen jedes Jahr, was die Chancen auf eine vorzeitige Rückzahlung erhöht.

Mit dem Ziel die Aktienpaare auszuwählen, die das höchste Ertragspotenzial aufweisen, legen die Strukturierungsexperten einen quantitativen Prozess zugrunde. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 1,3 Prozent.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Betriebsrente: Garantieverbot kommt

Die Bundesregierung hat die Reform der Betriebsrente beschlossen. CDU, CSU und SPD einigten sich auf eine Neuregelung der betrieblichen Altersvorsorge. Der Bundestag soll dem Gesetzentwurf bereits am 1. Juni zustimmen.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilienpreise steigen in allen Segmenten

Die Immobilienmärkte sind unruhig in den letzten Monaten. Nach sinkenden Preisen im März verteuerten sich Wohnimmobilien im April wieder. Dr. Thilo Wiegand von Europace erklärt, warum die Preise langfristig nicht nachgeben.

mehr ...

Investmentfonds

“Gold kann zum Werterhalt eines Portfolios beitragen”

Sowohl ein direktes als auch ein indirektes Investment in Rohstoffe ist empfehlenswert, sagt Peter Königbauer, Head of Real Assets bei Pioneer Investments. Er sprach mit Cash. über die Entwicklung des Goldpreises und die Auswahl von Einzeltiteln.

mehr ...

Berater

“Win-Win-Win-Situation für Kunden, Berater und Produktgeber schaffen”

“In der Bevölkerung war der Bedarf an Ruhestandsplanung schon immer groß. Er wird mangels Wissen rund um die Kunden bloß nicht artikuliert”, sagt Ronald Perschke, Vorstand des Bundesverbandes Initiative Ruhestandsplanung e.V. Mit ihm und seinem Vorstandskollegen Olaf Neuenfeldt hat Cash. gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...