Anzeige
Anzeige
10. Juli 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schnäppchenjagd dank Dollar-Schwäche

Der US-Aktienmarkt bietet derzeit günstige Kaufgelegenheiten, weil auch Unternehmen mit soliden Bilanzen deutlich unterbewertet sind. So eine aktuelle Einschätzung der Fondsgesellschaft Noramco AG mit Sitz in Bollendorf in der Eifel. Bei Anlegern aus dem Euroraum spreche zudem der aktuelle Wechselkurs für ein Engagement in US-amerikanischen Titeln.

?Für Euro-Anleger ist der amerikanische Aktienmarkt momentan doppelt attraktiv. Hochwertige US-Unternehmen zeigen sich nicht nur günstig bewertet, sie sind auch noch zu einem günstigen Wechselkurs zu erwerben?, sagt Paul Becker, Vorstand der Noramco AG. Die weitere Entwicklung des US-Dollars sei unsicher. Anlass zum Optimismus, dass zumindest ein Ende der Schwächephase erreicht ist, gäben die bevorstehenden Wahlen in den USA. ?Es sind einschneidende Maßnahmen zur Sanierung des Haushalts sowie Steuer- und Konjunkturprogramme zu erwarten. Daraus sollten Impulse für eine mittel- bis langfristige Erholung des US-Dollars hervorgehen?, so Becker.

Globalisierung in vollem Gange

?Viele amerikanische Unternehmen sind international ausgerichtet und entwickeln sich so unabhängig zur US-Wirtschaft. Sie profitieren stärker vom globalen Gewinnwachstum?, erläutert Becker. Darüber hinaus begünstige die Schwäche des US-Dollar den Export. Zusätzlich erzielten die internationalen Niederlassungen der Unternehmen ihre Gewinne in starken Währungen wie dem Euro. Trotzdem seien viele US-Aktien unterbewertet, was nicht zuletzt auf die negative Stimmung bei Anlegern und Investoren durch die internationalen Finanz- und Immobilienkrise zurückzuführen ist.

US-Aktien gehören in die Asset Allocation

?Am US-Aktienmarkt werden eine Vielzahl bedeutender und weltweit tätiger Unternehmen gehandelt. Die Anlageregion USA sollte daher in einer ausgeglichenen Asset Allocation Berücksichtigung finden?, erklärt Normanco-Vorstand Becker. Die günstigen Einstiegspreise böten Anlegern jetzt eine gute Gelegenheit zum Aufbau eines langfristigen US-Investments ? auch im Hinblick auf die Abgeltungsteuer. Zur Risikostreuung innerhalb des US-Engagements sollten Aktienfonds mit unterschiedlichen Anlagestrategien kombiniert werden. (mr)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...