WvF AG mit erstem Investmentfonds

Die zur Deutschen Bank AG gehörende und bislang auf das Management institutioneller Vermögen ausgerichtete Wilhelm von Finck AG (WvF AG) startet im August ihren ersten Publikumsfonds, den WvF Strategie-Fonds Nr.1 (DE000DWS0TS9).

Mit einem Core-Satellite-Ansatz wollen die Profi-Anleger aus Grasbrunn den Zwölf-Monats-Euribor in puncto Rendite um 150 Basispunkte schlagen. Im Rahmen der aktiven Portfoliomanagement-Strategie werden vor allem europäische und amerikanische Aktien und Anleihen als Kerninvestments durch Satelliten wie Rohstoffe und Derivate ergänzt. Die Gewichtung der einzelnen Anlageklassen soll dabei laufend überprüft und dynamisch angepasst werden.

Anleger können ab einer Summe von 50.000 Euro investieren und zahlen eine Kostenpauschale von 1,1 Prozent per annum. Übertreffen die Manager die Benchmark, wird zudem eine erfolgsabhängige Vergütung fällig, die bis zu 20 Prozent der Outperformance des Referenzindexes erreichen kann, aber nicht mehr als 0,4 Prozent ? bezogen auf den Wert des Sondervermögens zum Geschäftsjahresende – betragen darf. Der Ausgabaufschlag kostet fünf Prozent.

Als Kapitalanlagegesellschaft fungiert die DWS Investment GmbH. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.