15. Dezember 2009, 11:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Exit-Strategie oder das Warten auf „Cashing Bull“

Dabei geben dramatische Strukturprobleme und hohe Arbeitslosigkeit den USA die Generalabsolution für eine anhaltende Liquiditäts-Party. Dass sie damit neue Anlageblasen vor allem bei Sachkapital fördern, nehmen sie bewusst, wenn nicht sogar gerne in Kauf, denn steigende Vermögenspreise erhöhen die gesamtwirtschaftliche Kreditwürdigkeit und Kaufkraft.

Eine betriebene Asset-Inflation ist zudem der Power Dimmer, der die überbordende Staatsverschuldung in weniger grellem Licht erscheinen lässt. Über die Globalisierung werden schließlich auch wir in Sippenhaft genommen, wir sind „brothers in arms“ oder besser gesagt brothers in bubbles. Insgesamt geht es somit nicht mehr darum, ob wir eine Blase bekommen, sondern wie stark sie ausfallen wird.

Ein frommer Weihnachtswunsch ist an dieser Stelle, dass es nach einer Weltwirtschaftserholung zügig zu einem Pittsburg-II-Kongress kommt, auf dem zwar auch getanzt werden darf, aber insbesondere Euroland seine frohe Stabilitätsbotschaft deutlich vermittelt und eine klare Exit-Strategie zur Begrenzung der Blasenprobleme global durchsetzt.

Bis dahin werden aber die Bäume noch einmal grün und vielleicht ihre Blätter erneut verlieren. In der Zwischenzeit sollten wir als Anleger unsere eigene Exit-Strategie wählen: Wir sollten die Liquiditätswelle reiten und breit und langfristig in Sachwerte investieren. Auch aus Inflationsschutz kommt die Zeit von Immobilien, Aktien, Rohstoffen und Edelmetallen.

Robert Halver leitet die Kapitalmarktanalyse bei der Baader Bank. Mit Wertpapieranalyse und Anlagestrategien beschäftigt er sich seit Abschluss seines betriebswirtschaftlichen Studiums 1990. Halver verfügt über langjährige Erfahrung als Kapitalmarkt- und Börsenkommentator und ist durch regelmäßige Medienauftritte bei Fernseh- und Radiostationen, auf Fachveranstaltungen und Anlegermessen sowie durch Fachpublikationen präsent.

Weitere Kolumnen von Robert Halver:

Der richtige Umgang mit Blasenproblemen

Staatsverschuldung – Nie war sie so wertvoll wie heute!

Foto: Baader Bank

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von erziehung, Cash.-Magazin erwähnt. Cash.-Magazin sagte: Exit-Strategie oder das Warten auf „Cashing Bull“ http://bit.ly/5Fdb0R […]

    Pingback von Tweets die Exit-Strategie oder das Warten auf „Cashing Bull“ - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 15. Dezember 2009 @ 13:51

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Unsere Geschäftsstrategie geht auf“- Continentale mit ausgezeichneter Bilanz

Die Continentale Versicherungsgruppe hat ihre Bilanzzahlen für 2019 veröffentlicht. Dank eines Zuwachses von 3,8 Prozent überstiegen die Beitragseinnahmen mit 4,02 Milliarden Euro im selbst abgeschlossenen Geschäft zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte die Marke von vier Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

Servicewohnen für Senioren: Der zweite Boom der Babyboomer

Die Geschichte der Babyboomer ist eine Erfolgsstory. Geboren in den Jahren des Wirtschaftswunders, sorgten sie in den vergangenen Jahrzehnten für eines der wirtschaftlich stärksten und politisch stabilsten Länder der Welt. Auch deshalb zählt diese Generstion zu den wohlhabendsten der Geschichte. Doch in den 2020er Jahren werden die Babyboomer in eine neue Phase ihres Lebens und größtenteils in den Ruhestand treten. Daraus ergeben sich gute Chancen für Privatinvestoren, die in Immobilien investieren möchten. Ein Beitrag von Dr. Michael Held, Vorstandsvorsitzender der Terragon AG

mehr ...

Investmentfonds

Fidelity bringt neue Nachhaltigkeits-ETFs

Fidelity International (Fidelity) erweitert seine Palette an Nachhaltigkeitsfonds mit der Auflegung von drei aktiv verwalteten ESG-ETFs.

mehr ...

Berater

BaFin untersagt öffentliches Angebot von Inhaber-Teilschuldverschreibungen

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot von Inhaber-Teilschuldverschreibungen mit der Bezeichnung „ADCADA.healthcare Bond“ der ADCADA.healthcare GmbH durch die adcada GmbH untersagt. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit der Behörde aneinander gerät.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kabinett beschließt Grundlage für Ausbau der Windkraft auf See

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch eine gesetzliche Grundlage für einen stärkeren Ausbau der Windkraft in Nord- und Ostsee auf den Weg gebracht. Geplant ist, das Ausbauziel von 15 Gigawatt auf 20 Gigawatt Leistung bis 2030 anzuheben.

mehr ...

Recht

Rechtsschutzversicherung: Deckungszusage unter Vorbehalt

Das OLG Braunschweig hat sich im Rahmen von Deckungszusagen von Rechtsschutzversicherungen mit der Frage zu befassen gehabt, ob ein Widerruf einer Kostendeckungszusage wegen vorsätzlicher Herbeiführung des Versicherungsfalles durch den Versicherungsnehmer zulässig ist (OLG Braunschweig, Beschluss vom 4.März 2013 – 3 U 89/12). Gastbeitrag von Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke

mehr ...