Ökoworld in Luxemburg künftig ohne Fortis Investments

Ökoworld, die Luxemburger Tochter der Fondsgesellschaft Versiko, stellt ihre Dienstleistungsstruktur um und beendet die Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Fortis Investments.

Beide Unternehmen arbeiteten seit 2005 in den Bereichen Management und Administration zusammen, die nun an neue Vertragspartner übergeben werden sollen. Damit verbunden ist auch ein Wechsel der Depotbank, wie Versiko mitteilt.

Grund für die Veränderung sei die Übernahme der gesamten Fortis-Gruppe in Belgien und Luxemburg durch die französische Großbank BNP Paribas. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.