Syz & Co: Oyster-Fonds legen deutlich zu

Die Schweizer Bankengruppe Syz & Co hat bekanntgegeben, dass ihre Fondsfamilie Oyster das verwaltete Vermögen in den ersten neun Monaten 2009 um 61 Prozent von 3,1 auf mehr als fünf Milliarden Schweizer Franken steigern konnte.

Den Netto-Neugeldzufluss in diesem Zeitraum beziffert das Genfer Geldhaus auf eine Milliarde Schweizer Franken. Zudem habe man stark von der Börsenhausse profitiert, sodass eine gute Performance auf denverwalteten Vermögen erzielt wurde.

Allerdings räumt das Unternehmen selbst ein, dass die Fonds aufgrund ihres Geschäftsmodells und ihrer Zusammensetzung sehr volatil ausschlagen, was in schlechten Zeiten auch zu entsprechenden Einbußen geführt habe. So sei es im Krisenjahr 2008 zueiner signifikanten Verminderung der Aktiven gekommen. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.