Von Dädalus und Ikarus

Wenn die Dicke eines Buches etwas über die Schwere seines Inhalts aussagt, dann sitzen wir einem bedeutenden Schmöker gegenüber. Und in der Tat stellt das Buch mit dem an die Ikarus-Geschichte angelehnten Titel minutiös die Chroniken der sieben größten Finanzpleiten der letzten 30 Jahre dar.

Zagst_Goldbrunner_HiresRiggs Bank, Metallgesellschaft, Orange County, Crédit Lyonnais, Barings Bank, LTCM und Lehman Brothers – die Autoren schildern sehr detailliert die Struktur und Ursachen der einzelnen Fälle und erklären, warum die teils sehr komplexen Umstände und die nicht minder leicht verständlichen Finanzierungsinstrumente zum Sturz der Gesellschaft führen mussten.

Darüber hinaus sind das Asset des Buches die abschließenden Kapitel zu jedem Fall, in denen die Lehren gezogen und Handlungsanweisungen für die Zukunft abgeleitet werden.

Cash.-Fazit: Eine ungemein spannende Lektüre. Ein Wirtschaftskrimi kann kaum spannender geschrieben sein. Dennoch erfordert die zuweilen komplizierte Materie mehr als Basiswissen über die Handlungsweisen in der Bankenwelt. (fm)

Zagst/Goldbrunner/Schlosser: Zu nah an der Sonne, FinanzBuch Verlag, 896 Seiten; 34,90 Euro, ISBN 978-3-89879-502-9

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.