Barings verstärkt Fokus auf Lateinamerika

Baring Asset Management hat ab sofort die südamerikanischen Märkte noch stärker im Blick: Das Unternehmen hat mit Roberto Lampl die neu geschaffene Position eines Leiters für den Bereich Aktien Lateinamerika besetzt.

Roberto Lampl, Barings
Roberto Lampl, Barings

Gemeinsam mit seinem Team wird Lampl für das Management südamerikanischer Aktien verantwortlich sein, inklusive dem Baring Latin America Fund mit einem Fondsvolumen in Höhe von 599 Millionen Euro. Lampl hat laut Barings mehr als zwölf Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet und war zuvor bei ING Investment Management tätig.

„Lateinamerika bietet aussichtsreiche Investmentmöglichkeiten und wir sind der Meinung, dass Investoren, die nach einem wachstumsstarken und diversifizierten Portfolio streben, diesen Markt nicht unbeachtet lassen sollten“, kommentiert Oliver Morath, Geschäftsführer von Barings Frankfurt, die Besetzung.

Barings verwaltet derzeit ein Vermögen von 32,2 Milliarden Euro, wovon sich mehr als ein Drittel (13,4 Milliarden Euro) auf die weltweiten Emerging Markets fokussiert. Davon sind wiederum rund zehn Prozent in Aktien Lateinamerikas investiert. (bk)

Foto: Barings

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.