21. September 2010, 10:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Aktie: Das Ende einer Ära?

Die Halver-Kolumne

Zweites Jahrgedächtnis der Lehmann-Pleite. Das Armageddon der Finanzmärkte konnte verhindert werden. Allerdings ist von einer grundsätzlichen Rückkehr der Risikobereitschaft bei Anlegern noch wenig zu spüren …

Robert-Halver- -B Rse-204 240-127x150 in Die Aktie: Das Ende einer Ära?

Cash.-Kolumnist Robert Halver

… ähnlich wie vom Sommer in den letzten Wochen.

Im Gegenteil, eine gewisse Traumatisierung kann ich auf jeder Veranstaltung spüren. Bei vielen Anlegern hat die Aktie scheinbar nach Platzen zuerst der Tech-Bubble und dann der Immobilienblase jeden Kredit verspielt. Die einfache Anlegerformel lautet jetzt: Unsicherheit = Aktie = out, Sicherheit = Staatsanleihen = in.

Selbst prominenteste Vertreter der Finanzzunft sprechen offen von der Renaissance des Anleihezeitalters mit der Sicherheit von festen Zinskupons und garantierter Rückzahlung des Kapitals. Dem gegenüber sei die Zeit des Aktienkults zu Ende, da auch die attraktiven Aktienthemen mit Überrenditen abgegrast seien. So sei aus dem früheren Zugpferd einer starken US-Wirtschaft mittlerweile ein lahmender Ackergaul geworden.

Zugegeben, allein durch die alte Brille unserer US-dominierten Weltanschauung betrachtet, lässt sich La vie en rose kaum erkennen. Aber nehmen wir die Scheuklappen doch einfach ab. Alternativ liefern nämlich die new kids on the block, China, Indien und Co., nachhaltige Konjunkturargumente für die Sachkapitalanlage Aktie.

Aufschwung Made in Emerging Markets

Exotische Unternehmensnamen mögen uns sicherlich noch lange nicht so locker von der Zunge gehen wie Caterpillar, Microsoft oder Coca-Cola. Aber auch das ist nur eine Frage der Zeit. Im Übrigen warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Denn direkt in unserem eigenen Revier profitieren gerade deutsche Industrieaktien deutlich von Fernost. Zumindest die Dynamik unseres aktuellen Aufschwungs ist Made in Emerging Markets.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, warum ein Ende der Aktien-Ära noch längst nicht absehbar ist.

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Versicherung gegen Betriebsschließung: “Keine unbedachten Entscheidungen treffen”

Im Rahmen des jüngsten Streits um das Thema Betriebsschließungsversicherungen zwischen Versicherern und Versicherten, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, nehmen Stephan Michaelis und Boris-Jonas Glameyer von der Kanzlei Michaelis aus Hamburg Stellung.

mehr ...

Immobilien

Covid-19: Die Folgen für Bauzinsen, Immobilienkäufe und Anschlussfinanzierungen

Durch die Covid-19-Pandemie stellen sich Fragen, die sich noch vor wenigen Monaten niemand hätte vorstellen können. Sichere Antworten und vor allem langfristige Prognosen sind derzeit kaum möglich. Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender von Dr. Klein, ordnet die neuesten Entwicklungen ein und beantwortet Fragen zur aktuellen Situation.

mehr ...

Investmentfonds

Japanische Aktien trotzen der Corona-Krise

Der japanische Aktienmarkt zeigt sich trotz Coronakrise erstaunlich robust. Dan Carter und Mitesh Patel, Fondsmanager für japanische Aktien bei Jupiter Asset Management, mt ihren Einschätzungen.

mehr ...

Berater

Zahlungsnot durch Corona: So sparen Versicherte jetzt Kosten

Die Corona-Krise versetzt viele Menschen in Zahlungsprobleme. Einige Versicherer reagieren mit Kulanzregeln und Sonderlösungen. Die besten Tipps: So sparen Versicherte jetzt Kosten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsches Solar-Unternehmen Hep kauft US-Projektentwickler

Der Entwickler von Solarparks und Fondsanbieter Hep aus Güglingen kauft den US-amerikanischen Projektentwickler Peak Clean Ernergie mit einer Projektpipeline von mehr als 4.000 Megawatt – inklusive 400 Megawatt Projekte nahe Baureife. Zugriff darauf hat zunächst ein aktueller Hep-Spezialfonds.

mehr ...

Recht

Sozialverband VdK fordert kurzzeitige Vermögensabgabe

Die Bundesregierung hat ein erstes Hilfspaket verabschiedet. Es soll die Folgen der Corona-Krise für die Bevölkerung, den Arbeitsmarkt und die Wirtschaft auffangen. Nach Einschätzung des Sozialverbands VdK wird es nicht ohne weitere Hilfen gehen. Vor allem Beschäftigte, Familien und Menschen mit Behinderung brauchen mehr Unterstützung.

mehr ...