Griechenland-Krise drückt Privatanlegern auf die Stimmung

pessimisten optimisten anlegerstimmung

Die Schulden-Krise in Griechenland hat die Stimmung unter den Privatanlegern in Deutschland stark verschlechtert. Die Erwartungen an die weitere Entwicklung der Aktienmärkte ist so skeptisch wie zuletzt im April 2009. Das zeigt der Anlegerindikator der DZ Bank.

Das Stimmungsbarometer basiert auf der Befragung von 974 Anlegern, die von den Meinungsforschern von TNS Infratest im Auftrag des Spitzeninstituts der Genossenschaftsbanken durchgeführt wurde. Den Ergebnissen zufolge rechnet aktuell lediglich ein Drittel der Privatanleger in den kommenden sechs Monaten mit steigenden Dax-Kursen. Der Anteil der Skeptiker ist dagegen rapide angestiegen – 29 Prozent gehen davon aus, dass die Kurse im Dax im nächsten halben Jahr fallen. Damit ist der Anteil der Pessimisten gegenüber der letzten Umfrage Anfang Februar um elf Prozent geklettert und hat zugleich das höchste Niveau im laufenden Jahr erreicht.

Auch das Risikobewusstsein der Anleger hat stark zugenommen. Exakt die Hälfte der Befragten rechnet inzwischen mit steigenden Risiken an den Aktienmärkten. So hoch war die Risikoschätzung seit August 2008 nicht mehr. (hb)

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.