Anzeige
12. Oktober 2010, 11:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Johannes Führ sucht Industrieanleihen im Mittelstand

Der Vermögensverwalter Johannes Führ Asset Management hat mit dem Rentenfonds AMI (DE000A0YAYG5) ein Portfolio aufgelegt, das sich ausschließlich aus Anleihen mittelständischer Unternehmen zusammensetzt. Das Frankfurter Unternehmen sieht sich damit als Pionier einer neuen Asset-Klasse.

Industrie-mittelstand-127x150 in Johannes Führ sucht Industrieanleihen im MittelstandDas Segment der Industrieanleihen habe sich erst in den letzten zehn Jahren in Europa etabliert und sei in den letzten zwei Jahren stark gewachsen, so Johannes Führ. Während bislang nur große Industrieunternehmen wie Siemens, Eon oder Daimler den direkten Finanzierungsweg über den Anleihenmarkt gehen konnten, beginne nun die zweite Phase, in der auch Mittelständler nachziehen.

“Die stark wachsende Zahl von Anleihenemissionen mittelständischer Unternehmen zeigt, dass sich im Euro-Rentenmarkt eine neue Gruppe von Schuldnern etabliert”, sagt Johannes Führ, Präsident des Verwaltungsrates der Johannes Führ Vermögensverwaltungs-AG.

Seiner Einschätzung nach bieten die Anleihen mittelständischer und familiengeführter Gesellschaften häufig nicht nur eine bessere Bonität, sondern auch eine höhere Rendite als Staatsanleihen, Pfandbriefe oder Anleihen von Großkonzernen. Führ erwartet, dass der niedrige Zinssatz der Notenbanken langfristig bestehen bleibt, damit hochverschuldete Staaten ihren Zinsverpflichtungen nachkommen können. Dies werde auch auf lange Sicht für höhere Renditen bei Unternehmensanleihen sorgen.

Ziel des neuen Fonds ist es, die höheren Renditen, die mittelständische Unternehmen derzeit im Vergleich zu anderen Emittenten zahlen müssen, zu vereinnahmen und gleichzeitig die Anlagerisiken durch eine möglichst breite Diversifizierung zu streuen.

Das Portfolio-Management berücksichtigt maximal 20 Prozent von Unternehmen ohne Rating, auch wenn viele mittelständische Unternehmen inzwischen ungeratete Anleihen erfolgreich am Markt platzieren. Für die Bewertung der Bonität von Unternehmen nutzt Johannes Führ ein hauseigenes computergestütztes Analysemodell, mit dem rund 300 Emittenten weltweit beobachtet werden. Aus diesem Spektrum soll ein über verschiedene Sektoren und Laufzeiten breit diversifiziertes Portfolio zusammengestellt werden.

Angestrebt wird, dass ein einzelner Emittent mit maximal einem Prozent des Fondsvolumens vertreten ist. Durch aktives Laufzeiten-Management soll das Portfolio flexibel auf Zinsentwicklungen angepasst werden. Um Währungsrisiken zu reduzieren, beschränkt sich der Fonds auf Euro-Anleihen.

Privatanleger zahlen bis zu drei Prozent Ausgabeaufschlag, die jährliche Managementgebühr beträgt 1,15 Prozent. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

Larry Fink: “Die Welt braucht Ihre Führungsstärke”

Larry Fink, Chairman und Chief Executive Officer von Blackrock, richtet sich auch in diesem Jahr wieder mit einem Brief an die Vorstände der Unternehmen, in die Blackrock im Auftrag seiner Kunden investiert. Seine Forderungen an die Unternehmen sowie seine Erinnerung an deren Verantwortung für Gesellschaft und Wirtschaft sind vehement. Der komplette Brief Finks an die CEOs der Gesellschaften.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...