Lacuna präsentiert Generikafonds

Mit dem Lacuna – Adamant Global Generika (LU0452756801) hat die in Regensburg und Zürich ansässige Investmentgesellschaft Lacuna einen weiteren Healthcare-Fonds aufgelegt. Vor allem vom Wachstum des Generika-Sektors will die neue Offerte profitieren.


arzt - shutterstock_6744124Damit startet Lacuna bereits das vierte Investmentprodukt im Gesundheitssektor. Der neue Fonds will die gesamte Bandbreite des Marktes abdecken – von der Produktion, Entwicklung, Finanzierung und Vermarktung bis hin zum Vertrieb der Produkte. Unterstützt wird Lacuna von dem Schweizer Research-Haus Adamant Biomedical Investments AG.

„Da sich der gesamte Generika-Sektor vielerorts noch in einem Anfangsstadium befindet, sehen wir global betrachtet enormes Zuwachspotenzial“, sagt Thomas Hartauer, CEO der Lacuna AG. „Die aufstrebenden Massenmärkte sowohl in Schwellen- als auch in Industrieländern stehen im Fokus unseres neuen Healthcare-Fonds.“

Hartauer geht von einem Marktwachstum von 238 Milliarden US-Dollar bis zum Jahr 2020 aus, was einer Verdreifachung des aktuellen Volumens entspricht.

Der Ausgabeaufschlag liegt bei fünf Prozent, die Verwaltungsgebühr bei 1,75 Prozent jährlich. Zusätzlich entrichten Investoren noch eine Performance Fee in Höhe von 15 Prozent der Wertsteigerung, die über ein Prozent Plus hinausgeht. (mr)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.