Anzeige
Anzeige
20. Mai 2010, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zwei Drittel der Profi-Anleger setzen auf nachhaltige Investments

Nachhaltige-investments- Ko-investments in Zwei Drittel der Profi-Anleger setzen auf nachhaltige Investments

Die deutschen Großanleger haben ihren Fokus zuletzt verstärkt auf ökologisch, sozial oder ethisch ausgerichtete Investments gelegt. Aktuell sind einer Umfrage zufolge 68 Prozent von ihnen in diesem Segment investiert – im vergangenen Jahr waren es noch 64 Prozent. Die Bereitschaft, sich zukünftig noch mehr zu engagieren, nimmt jedoch ab.

Union Investment, die Fondsgesellschaft der Volks- und Raiffeisenbanken, hat 242 institutionelle Investoren – dazu zählen Versicherungen, Pensionskassen, Banken und Stiftungen – zum Thema nachhaltige Investments befragt. 74 Prozent der Teilnehmer nannten als Grund für ihr Engagement in diesem Bereich die Chance zur Optimierung des Risikomanagements – ein Anstieg um vier Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr.

“Die starke Betonung des Risikomanagements ist erfreulich”, findet Alexander Schindler, der im Union-Investment-Vorstand für institutionelle Kunden verantwortlich ist. Die jüngsten Entwicklungen an den Kapitalmärkten hätten gezeigt, dass eine rein an kurzfristigen Kennzahlen ausgerichtete Risikoeinschätzung zu kurz greift. „Das Konzept der Nachhaltigkeit bietet eine wertvolle Ergänzung, da es die Analyse durch weitere qualitative Aspekte ergänzt”, so Schindler weiter.

Die Außendarstellung der Investoren spielt bei der Entscheidung für nachhaltige Investments ebenfalls eine große Rolle. Knapp 74 Prozent sehen darin eine Verbesserung ihres Image und 72 Prozent nützliche Chancen für ihre PR- und Marketingaktivitäten. 70 Prozent der Großanleger reagieren mit nachhaltigen Anlagen auf die Nachfrage ihrer Kunden oder Mitglieder. Beide Motive nahmen in ihrer Bedeutung gegenüber dem Vorjahr leicht zu. Verbesserte Renditeerwartungen spielen demgegenüber eine eher untergeordnete Rolle. Dieses Motiv nannten lediglich 40 Prozent der Studienteilnehmer.

Union-nachhaltige-investments in Zwei Drittel der Profi-Anleger setzen auf nachhaltige Investments

Seite 2: Verunsicherung steigt, Investitionsbereitschaft sinkt

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

1 Kommentar

  1. Das ist mal ne gute Nachricht! Schön, dass nachhaltige Investments zunehmend Beachtung finden! Für Einsteiger zum nachlesen: http://www.nachhaltige-investments.4lima.de
    Die Rendite muss übrigens keineswegs nachteilig sein, auch wenn “nur” 40% deswegen in nachhaltige Geldanlagen anlegen.

    Kommentar von Anja — 5. Januar 2011 @ 23:41

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Fed betritt mit Geldpolitik unbekanntes Terrain

Nach Jahren der lockeren Geldpolitik steht ein Epochenwechsel ins Haus. In den USA dürfte die Notenbank Fed in diesem Jahr mit der Verringerung ihrer Bilanzsumme beginnen und damit terra incognita betreten. Die Folgen für die Leitzinsentwicklung

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...