6. September 2011, 11:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AGI und Pimco bald stärker getrennt

Der Versicherungskonzern Allianz will den Bereich der Vermögensverwaltung umstrukturieren. Ab dem Jahreswechsel sollen die Investmentgesellschaften Allianz Global Investors (AGI) und Pimco unabhängiger agieren als bislang.

AGI-breit in AGI und Pimco bald stärker getrennt

Neuer übergeordneter Geschäftsbereich wird Allianz Asset Management unter Führung von Jay Ralph. Elizabeth Corley wird CEO von Allianz Global Investors, Andreas Utermann CIO. Pimco wird weiterhin von Bill Gross als Gründer und Co-CIO sowie von Mohamed El-Erian als CEO und Co-CIO geführt.

Pimco, vor elf Jahren von der Allianz übernommen, soll sich vom Anleihespezialisten zu einem “breit aufgestellten Anbieter globaler, Assetklassen-übergreifender Investment-Lösungen” entwickeln und zukünftig seine Produkte und Fonds selbstständig weltweit vertreiben. Die Allianz verwaltet im Asset Management ein Vermögen von rund 1,4 Billionen Euro. Europas größter Versicherer hat 2010 etwa ein Viertel seines Gewinns, rund 2,1 Milliarden Euro, mit der Vermögensverwaltung erzielt.

Beide Asset Manager sollen eigene Lösungsansätze entwickeln, die auf ihre Kunden zugeschnitten sind. Bereits im vergangenen Jahr ist der Vertrieb der Produkte von Pimco und Allianz Global Investors auf dem US-Markt getrennt worden.

Joachim Faber, der als Vorstandsmitglied der Allianz SE für das Asset-Management-Geschäft verantwortlich ist, geht zum Jahresende 2011 in Rente und wird von Jay Ralph, Mitglied des Vorstands der Allianz SE, abgelöst, der als Chairman von Allianz Asset Management antritt.

Beide Asset-Management-Töchter sollen wachsen

“Diese evolutionäre Neuordnung versetzt sowohl Pimco als auch Allianz Global Investors aufgrund ihrer jeweiligen Größenordnung und ihrer Möglichkeiten in die Lage, ihre unterschiedlichen Geschäftsaktivitäten global weiterzuentwickeln und ihren Beitrag zum Gesamtgeschäft der Allianz zu steigern“, so Ralph. Außer Ralph sollen dem Executive Committees von Allianz Asset Management auch Corley, Douglas Hodge und Thomas Naumann angehören.

Marna Whittington, die bis April dieses Jahres als AGI-COO tätig war und derzeit CEO von Allianz Global Investors Capital LLC ist, wird zum Ende des Jahres wie Faber in den Ruhestand gehen.

Mohamed A. El-Erian, CEO und Co-CIO von Pimco, will “bevorzugter Anbieter für Kunden auf der ganzen Welt” werden: „Unsere langjährige Beziehung zur Allianz ist außerordentlich nutzbringend – für unsere Kunden, für die Aktionäre der Allianz und für unsere Mitarbeiter weltweit. Diese zusätzliche operative Autonomie, die unsere Muttergesellschaft uns hierdurch zugesteht, verdeutlicht die Qualität unserer Beziehung zur Allianz und unseren gegenseitigen Respekt zueinander.“

Allianz Global Investors bekommt eine einheitliche operative Führungsstruktur mit Corley an der Spitze: „Unsere Kunden profitieren von unserer globalen Reichweite, dank der wir unsere Leistungsfähigkeit in maßgeschneiderten Lösungen weltweit anbieten können.” (mr)

Foto: Allianz Global Investors

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Au Backe: Was zahlt meine Zahnzusatzversicherung?

Welche Behandlungen übernimmt meine Zahnzusatzversicherung und welche Kosten kommen auf mich zu. Eine aktuelle Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt zeigt, dass die Deutschen hier Wissenslücken haben. Und das kann teuer werden.

mehr ...

Immobilien

Baunebenkosten: So überwindet man die Eigenkapital-Hürde

Deutschland liegt bei der Wohneigentumsquote im europäischen Vergleich immer noch auf einem Abstiegsplatz. Ein wichtiger Grund dafür: Die Nebenkosten beim Immobilienerwerb sind hierzulande so hoch, dass sie für viele das Haupthindernis auf dem Weg in die eigenen vier Wände sind. Wie Bauwillige in vier Schritten diese Eigenkapitalhürde dennoch meistern können.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welche waren die fünf relevantesten Meldungen der Woche vom 18. Februar im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Risikominimierung: „Dann investieren, wenn Aktienkurse wieder deutlich abgetaucht sind“

Die Kurse sind zum Ende des vergangenen Jahres deutlich eingebrochen. Durch die Verabschiedung des Zinserhöhungszyklus steigen diese aktuell allerdings wieder an. Entwicklungen lassen laut Andreas Dagasan, Leiter Globale Aktien bei Bantleon, Rückschlüsse auf erhöhte Risiken zu.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in der Woche vom 18. Februar auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im unserem wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Reform in Sicht: Wandel der Pflegeversicherung in eine Teilkaskoversicherung?

Die derzeitigen Kosten für Pflegeleistungen sind so hoch wie noch nie. Dennoch steigen sie stetig weiter und treiben viele Pflegebedürftige in die Sozialhilfe. Hamburg spricht sich nun für eine Reform aus. Was dies bedeutet und warum sich nun dringend etwas ändern muss.

mehr ...