Anzeige
6. September 2011, 11:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AGI und Pimco bald stärker getrennt

Der Versicherungskonzern Allianz will den Bereich der Vermögensverwaltung umstrukturieren. Ab dem Jahreswechsel sollen die Investmentgesellschaften Allianz Global Investors (AGI) und Pimco unabhängiger agieren als bislang.

AGI-breit in AGI und Pimco bald stärker getrennt

Neuer übergeordneter Geschäftsbereich wird Allianz Asset Management unter Führung von Jay Ralph. Elizabeth Corley wird CEO von Allianz Global Investors, Andreas Utermann CIO. Pimco wird weiterhin von Bill Gross als Gründer und Co-CIO sowie von Mohamed El-Erian als CEO und Co-CIO geführt.

Pimco, vor elf Jahren von der Allianz übernommen, soll sich vom Anleihespezialisten zu einem “breit aufgestellten Anbieter globaler, Assetklassen-übergreifender Investment-Lösungen” entwickeln und zukünftig seine Produkte und Fonds selbstständig weltweit vertreiben. Die Allianz verwaltet im Asset Management ein Vermögen von rund 1,4 Billionen Euro. Europas größter Versicherer hat 2010 etwa ein Viertel seines Gewinns, rund 2,1 Milliarden Euro, mit der Vermögensverwaltung erzielt.

Beide Asset Manager sollen eigene Lösungsansätze entwickeln, die auf ihre Kunden zugeschnitten sind. Bereits im vergangenen Jahr ist der Vertrieb der Produkte von Pimco und Allianz Global Investors auf dem US-Markt getrennt worden.

Joachim Faber, der als Vorstandsmitglied der Allianz SE für das Asset-Management-Geschäft verantwortlich ist, geht zum Jahresende 2011 in Rente und wird von Jay Ralph, Mitglied des Vorstands der Allianz SE, abgelöst, der als Chairman von Allianz Asset Management antritt.

Beide Asset-Management-Töchter sollen wachsen

“Diese evolutionäre Neuordnung versetzt sowohl Pimco als auch Allianz Global Investors aufgrund ihrer jeweiligen Größenordnung und ihrer Möglichkeiten in die Lage, ihre unterschiedlichen Geschäftsaktivitäten global weiterzuentwickeln und ihren Beitrag zum Gesamtgeschäft der Allianz zu steigern“, so Ralph. Außer Ralph sollen dem Executive Committees von Allianz Asset Management auch Corley, Douglas Hodge und Thomas Naumann angehören.

Marna Whittington, die bis April dieses Jahres als AGI-COO tätig war und derzeit CEO von Allianz Global Investors Capital LLC ist, wird zum Ende des Jahres wie Faber in den Ruhestand gehen.

Mohamed A. El-Erian, CEO und Co-CIO von Pimco, will “bevorzugter Anbieter für Kunden auf der ganzen Welt” werden: „Unsere langjährige Beziehung zur Allianz ist außerordentlich nutzbringend – für unsere Kunden, für die Aktionäre der Allianz und für unsere Mitarbeiter weltweit. Diese zusätzliche operative Autonomie, die unsere Muttergesellschaft uns hierdurch zugesteht, verdeutlicht die Qualität unserer Beziehung zur Allianz und unseren gegenseitigen Respekt zueinander.“

Allianz Global Investors bekommt eine einheitliche operative Führungsstruktur mit Corley an der Spitze: „Unsere Kunden profitieren von unserer globalen Reichweite, dank der wir unsere Leistungsfähigkeit in maßgeschneiderten Lösungen weltweit anbieten können.” (mr)

Foto: Allianz Global Investors

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...