Anzeige
Anzeige
23. September 2011, 16:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Apano mit neuem Trendfolger-Zertifikat

Der in Dortmund ansässige Alternative-Investment-Spezialist Apano empfiehlt Investoren seine neuen Global Futures Fund Kapitalschutzzertifikate 8 (XS0650976995), die auch in schlechten Börsezeiten Rendite liefern sollen.

EDV-131x150 in Apano mit neuem Trendfolger-ZertifikatApano bietet diesen Produkttyp nach eigenen Angaben seit 1994 an. Basis der Zertifikate ist das computergestützte AHL Diversified Handelssystem, “das in den Phasen, die zum Beispiel für das Segment globaler Aktien verlustreich waren, Gewinne erzielt hat”, so Markus Sievers, geschäftsführender Gesellschafter von Apano.

Das Zertifikat basiert auf den Global-Futures-Fonds. Das zugrundeliegende AHL Diversified Handelssystem – ein computerbasierter Trendfolger – stammt von Investmentmanager AHL, einer Tochter von Apano-Produktgeber und Hedgefonds-Spezialist Man Investments, London. Das System erzielte nach Angaben von Apano in der Vergangenheit jährliche Renditen von mehr als 14 Prozent (im Zeitraum 1992 bis 2010). Obwohl die Performance damit deutlich besser als am Aktienmarkt ausfiel, soll die Volatilität der Investments nur unwesentlich höher gewesen sein.

Ausgeklügelte Computerprogramme für allzeit Performance

Für seine Kauf- und Verkaufsentscheidungen nutzt AHL ein Computersystem und handelt weltweit mit rund 300 Finanzinstrumenten. Investiert wird in Kontrakte auf Aktienindizes, Anleihen, Währungen, Zinsen und Rohstoffe aus den Segmenten Energie, Metall und Agrar.

Das Trendfolgesystem kann sowohl von steigenden als auch von fallenden Märkten profitieren. Sievers betont, dass die Zertifikate geeignet sind, Anlegerdepots zu diversifizieren, weil sie kaum mit Aktien- und Rentenmärkten korreliert sind.

Zum Laufzeitende wird wenigstens das eingezahlte Kapital ohne Agio ausbezahlt. Emittentin ist die Credit Suisse International. Mindestanlage sind 10.000 Euro. Die Zeichnungsperiode endet voraussichtlich am 6. Dezember 2011. Die Ausgabe kostet fünf Prozent Agio. Als Anlagehorizont der Global Futures Fund Kapitalschutzzertifikate 8 empfiehlt Apano sechs oder mehr Jahre. Anleger haben monatlich und von Beginn an die Möglichkeit zur vorzeitigen Rückgabe. Die Laufzeit endet im September 2025. Rückgaben vor dem Jahr 2018 kosten bis zu 3,5 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...