20. Dezember 2011, 10:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Commerzbank nimmt ETCs und ETNs ins Angebot

Die Commerzbank, Frankfurt, bietet ab sofort Exchange Traded Commodities (ETCs) und Exchange Traded Notes (ETNs) an. Mit ETCs können Anleger auf die Entwicklung einzelner Rohstoffe setzen, mit ETNs auf Indizes anderer Sektoren.

BörseDie Commerzbank betont, dass alle von der Commerzbank angebotenen ETCs und ETNs besichert sind. Die ETNs und ETCs sollen sich vor allem für Anleger eignen, die bereits eine konkrete Marktmeinung zur Wertentwicklung eines bestimmten Basiswerts haben. So können Anleger sowohl an steigenden (Long) als auch an fallenden (Short) Kursen an Aktien- oder Rohstoffmärkten proportional und überproportional partizipieren.

Aktuell sind folgende Produkte im Angebot der Commerzbank: ETCs auf die Rohstoffe-Futures Gold, Silber, Oil Brent Crude und Natural Gas sowie ETNs auf die Index-Futures DAX, Dow Jones, Euro Stoxx 50, M-Dax, Nasdaq 100, Nikkei 225, S&P 500, TecDax, Vix CBOE Volatility, V-Stoxx, Hang Seng und HSCI.

Bei ETCs und ETNs handelt es sich um Schuldverschreibungen wie Anleihen oder Zertifikate und somit nicht um Sondervermögen in Form eines Investmentfonds. Es besteht also kein Insolvenzschutz, sondern ein Emittentenrisiko. Von den meisten ETC-/ETN-Emittenten werden daher Sicherheiten hinterlegt. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Kassen laufen Sturm gegen Spahn-Pläne

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Änderungen bei der Organisation der Kassen stoßen auf vehementen Widerstand bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...