Deutsche Bank stellt neues Index-Tool vor

Die Deutsche Bank will Anlegern mit einem neuen Analyseinstrument das Investieren in Index-Produkte erleichtern. Eine Dax-Analyse wurde mit dem Tool bereits veröffentlicht.

chartMit der Fundamental-Indexanalyse sollen bis zu 20 der wichtigsten Aktien-, Renten-, Kredit- und Rohstoff-Indizes erfasst werden. Die Analysten der Bank bewerten den Ausblick für einen Index entweder positiv, neutral oder negativ. Sobald sich die Einschätzung zu einem Index ändert, wird die Analyse aktualisiert.

„Investitionen in Indizes, zum Beispiel über börsennotierte Indexfonds, nehmen kontinuierlich zu und haben mittlerweile einen hohen Stellenwert im Kapitalmarkt erreicht“, sagte Lars Slomka, Head of German Equity Strategy. „Mit der Fundamental-Indexanalyse decken wir eine große Bandbreite an Anlageklassen ab und geben Anlegern ein hilfreiches Instrument für ihre Anlageentscheidung an die Hand.“

Die erste Einschätzung hat die Deutsche Bank für den Dax bereits veröffentlicht, Einschätzungen für weitere Indizes folgen. Für den Dax geben die Analysten einen positiven Ausblick. Die Gründe: Zum einen erwartet die Deutsche Bank für das kommende Jahr ein Wirtschaftswachstum in Deutschland von zwei Prozent und damit mehr als für die anderen großen Volkswirtschaften der Eurozone. Zudem seien die im Dax vertretenen Unternehmen nach fundamentalen Kriterien wie Kurs-Gewinn-Verhältnis und Dividendenrendite attraktiv bewertet.

Die Fundamental-Indexanalyse wird im Internet unter www.dbxtrackers.com auf der Seite für institutionelle Investoren veröffentlicht.

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.